SEO - Suchmaschinenoptimierung

Geleaked: So sehen die neuen Google Places Seiten aus

Google bastelt kräftig an den Google Places SERPs. Durch einen Leak ist es bereits möglich die neue Ansicht zu betrachten. Große Veränderungen.

Bisher gab es von Google noch keine offizielle Meldung zu einer Änderung der Darstellung bei den Suchergebnissen in Google Places. Möglicherweise ist es auch ein groß angelegter, weltweiter Test und nur bei Erfolg wird die neue Darstellung ausgerollt. Schätzungsweise werden so die Suchergebnisseiten aussehen, wenn über die neu vorgestellte Google Maps Version gesucht wird.

Unterschied wie Tag und Nacht

Mike Blumenthal hat über seinen “Google Places & Local Search” Blog einen Leak veröffentlicht, wie die neue Darstellung bereits jetzt angezeigt werden kann. Funktionieren tut das Ganze über ein angehängtes Parameter an die URL.

“&prmdo=1&tbm=plcs” Parameter an die URL hängen

Die neue Darstellung ist kaum mit der “normalen”, bisherigen Darstellung zu vergleichen. Aufgeräumt, mit starkem Fokus auf Bilder und das Sternchen Rating.

Alte Version:

google_serps_old

Neue Version:

google_serps_new

Ihr könnt euch die Ergebnisseite auch selber anschauen oder wie erwähnt durch anhängen des Parameters “&prmdo=1&tbm=plcs” an die URL selbst erzeugen.

Wir sind gespannt, welche neue Darstellungsform wir hier bereits zu Gesicht bekommen. Am wahrscheinlichsten ist tatsächlich, dass es sich um die Places SERPs in der neuen Version von Google Maps handelt.

Über Marc Stahlmann

Marc Stahlmann

Marc Stahlmann ist Geschäftsführer von OnlineMarketing.de, dem größten Digitalportal zum Thema Online Marketing. Als studierter Betriebswirt, Startup-Fan und Online Marketer ist er vertraut mit dem aktuellen Marktgeschehen. Zudem ist er Mitgründer und Organisator vom Online-Karrieretag, der größten Karriereveranstaltung für die Digitalbranche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.