Video Marketing

Fünf Beispiele für neue Video-Werbeformate

Video-Anzeigen werden bei Werbetreibenden immer beliebter. Nur: Wie soll die Werbung genau aussehen? Hier kommen ein paar Vorschläge.

Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

Neue Werbeformate braucht das Land. Nicht nur in den USA wird kräftig an der Weiterentwicklung von Werbeformaten gearbeitet. Aber hier hat das Interactive Advertising Bureau ein Programm mit dem Namen „Rising Stars“ entwickelt. Mit dieser Inititative sollen Unternehmen dazu gebracht werden, neue Formen der Werbung zu entwickeln.

Das erste Element, für das neue Formate entwickelt wurden, waren die Display-Anzeigen. Danach kam der Mobile-Sektor. Und aktuell steht die Videowerbung im Mittelpunkt des „Rising Stars“-Programms. Bei AdAge konnten wir jetzt lesen, dass gleich fünf neue Formate dabei sind, von denen das IAB hofft, dass sie eines Tages zu Standards in der Branche werden. Zu den Entwicklern dieser Formate zählen u. a. Jivox, Tremor Video und Microsoft.

Die Formate haben alle ihren besonderen Reiz. Beim „Extender“ z. B. kann der User eine erweiterte Form einer Video-Anzeige anscchauen – wenn er das denn möchte. Dann gibt es ein Format mit einer „ad control bar“ – hier können User beispielsweise die Werbung leicht in Social Networks teilen oder sich einen Ladenfinder anzeigen lassen.

„Full Screen“, „Filmstrip“ und „TimeSync“ sind Formate, die Anzeigen-Content als Overlay über ein Video legen.

Was halten Sie von diesen Videoformaten? Finden Sie eines oder mehrere besonders gelungen? Und haben Sie einen Favoriten, von dem Sie glauben, dass dieser sich durchsetzen kann? Teilen Sie uns Ihre Meinung gern mit. Here are the nominees…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.