Interviews

Fragen an der Front: „Das Schmuddelwetter gehört in Hamburg einfach dazu“

Unsere Interviewreihe „Fragen an der Front“ stellt Mitarbeiter aus der Online Marketing Szene vor. Heute: Melanie Pieper von Taxi.de.

Um dir die verschiedenen Seiten des Online-Marketings näher zu bringen, veröffentlichen wir regelmäßig Interviews mit Mitarbeitern der Branche in unserer Reihe “Fragen an der Front”. So bekommst du einen Einblick darüber, wie vielfältig diese Branche ist und welche Menschen dahinter stehen.

Heute haben wir Melanie Pieper, Marketing Managerin bei Taxi.de, zu ihrem Beruf befragt:

melanie

Melanie Pieper von Taxi.de

 

OnlineMarketing.de:  Hallo Melanie, stell dich bitte einmal kurz vor! Was arbeitest du konkret und für welche Firma? 

Melanie: Ich bin bei dem Hamburger Startup Taxi.de als Marketing Managerin tätig und seit dem Launch im Juni 2012 dabei. Neben der Taxi-Vermittlung via App und der Onlinebestellung haben wir eine Taxi- und Mietwagensoftware entwickelt, die seit Anfang des Jahres auf dem Markt ist. In meinen Verantwortungsbereich fallen die Konzeption, Umsetzung und Optimierung aller Maßnahmen in den Bereichen SEO, SEM, E-Mail Marketing, Content Marketing, Social Media sowie die Planung von Mobile und Display-Kampagnen, die Pressearbeit und klassische Marketingmaßnahmen.

OnlineMarketing.de: Was gefällt dir ganz besonders an deinem Beruf?

Melanie: Die Vielfältigkeit und dass kein Tag dem anderen gleicht. Das rasante Tempo und der Innovationsreichtum der Onlinebranche stellen einen Online Marketing Manager täglich vor neue Herausforderungen. Für die Arbeit in einem Startup gilt das ganz besonders. Wir stellen uns täglich neuen Aufgaben und von der Idee bis zur Umsetzung vergehen meist nur wenige Tage. Entsprechend müssen Kampagnen und Content angepasst werden. Dazu braucht man ein flexibles und zielstrebiges Team, welches perfekt zusammenarbeitet und funktioniert. Und ich freue mich, in einem solchen Team arbeiten zu dürfen.

OnlineMarketing.de: Wie bist du dahin gekommen, wo du jetzt bist?

Melanie: Es war mehr oder weniger ein Zufall, dass ich in der Onlinebranche gelandet bin. Es fing alles mit meiner Liebe zu Kreuzfahrtschiffen an und mit dem Traum, für eine ganz bestimmte Hamburger Reederei zu arbeiten. Da die einzige Werkstudentenstelle im Online Marketing war, habe ich mich einfach beworben und dort meine Berufung gefunden. Während der Zeit meines Studiums habe ich ergänzend noch Praktika in anderen Bereichen des Online Marketing im In- und Ausland absolviert, habe mich in Rahmen meiner Abschlussarbeit mit der Theorie dahinter auseinandergesetzt und bin dann ein Jahr nach meinem Abschluss bei Taxi.de im Team aufgenommen worden.

OnlineMarketing.de: Wie sieht ein typischer Arbeitstag für dich aus?

Melanie: Aufstehen, fix einen Kaffee trinken, dann ab ins Auto und ins Büro. Nachdem der PC hochgefahren ist, kommt das morgendliche Meeting auf der Dachterrasse (egal ob Sonne oder Schnee). Dann werden erst einmal Mails gecheckt, alle Social Media Kanäle nach News durchforstet, Posts beantwortet und geguckt, wie die Zahlen des Vortages aussehen. Danach fange ich an, meine Seitenlangen to-do listen abzuarbeiten und Ideen für neue Kampagnen zu entwickeln. Abends geht es dann noch zum Sport oder mit Freunden auf die Piste.

OnlineMarketing.de: Wo verbringst du am liebsten deine Mittagspause?

Melanie: Am liebsten draußen mit Blick auf den Hamburger Hafen. Als Wahlhamburgerin ist es natürlich ein Traum, in einem Büro direkt an der Elbe zu arbeiten. Daher verbringe ich bei gutem Wetter am liebsten die Pause mit dem Team draußen mit Blick auf die vorbeifahrenden Schiffe. Da Schmuddelwetter in Hamburg aber einfach dazu gehört und man nicht immer draußen sitzen kann, verbringen wir die Pausen oft in einem der vielen Restaurants rund um den Fischmarkt.

OnlineMarketing.de: Hast du Tipps für Personen, die einen Beruf wie deinen anstreben?

Melanie: Wie viele andere bin auch ich eher zufällig zum Online Marketing gekommen und es spielt kaum eine Rolle, in welchem Unternehmen oder welcher Branche man erste Berufserfahrungen sammelt, solange man sich schon im Studium mit dem Thema befasst und im Rahmen von Praktika oder einer Werkstudententätigkeit erste Kenntnisse erlangt. Ich hatte immer das Glück, Vorgesetzte zu haben, die mir sehr viel Wissen vermittelt haben. Daher würde ich darauf achten, einen Vorgesetzten zu wählen, von dem man viel lernen kann. Grundsätzlich gilt: wer gerne mit Zahlen jongliert, schnell und analytisch denkt, sich gerne neu erfindet, sich schnell in neue Themen einarbeiten kann und auch noch etwas Kreativität mitbringt, ist im Online Marketing mit Sicherheit gut aufgehoben.

OnlineMarketing.de: Vielen Dank für die interessanten Einblicke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.