Display Advertising

Florian Heinemann zur aktuellen AdBlock Thematik: „Content erfordert verlässliche Monetarisierung.“

Nachdem in den letzten Tagen bereits die Meinungen von Branchengrößen gesammelt wurden, ist nun auch Dr. Florian Heinemann an der Reihe.

Dr. Florian Heinemann

Was sagen eigentlich die Experten zur aktuellen AdBlock-Kampagne der Verlage? In den letzten Tagen haben haben wir bereits verschiedene Meinungen von Branchengrößen gesammelt: Adblocker-Nutzern den Content vorzuenthalten ist die einzig logische Konsequenz” – Was die Experten sagen – Teil 1 und “Es gibt kein Recht auf gratis. AdBlock User zukünftig aussperren.” – Was die Experten sagen – Teil 2„.

Wie ist deine grundsätzliche Meinung AdBlockern gegenüber? Was hältst du von der aktuellen „Anti-AdBlocker-Kampagne“ der Verlage wie Spiegel Online etc.?

Dr. Florian Heinemann, CEO Project A Ventures:

Das Anbieten von Content erfordert eine verlässliche Form der Monetarisierung. Einnahmen durch Online Werbung ermöglichen es einer Vielzahl von Content-Anbietern, im Gegenzug ihren Content kostenfrei anzubieten, ohne dass das dabei (a) das Nutzungserlebnis und/oder (b) die Privatsphäre der Nutzer in unzumutbarer Weise beeinträchtigt wird. Ad Blocker oder auch andere Maßnahmen, die Online Werbung stark beschneiden, führen zwangsläufig dazu, dass alternative Monetarisierungsformen, bspw. Paid Content, stärker an Relevanz gewinnen werden. Jeder Nutzer sollte für sich selbst entscheiden, ob diese Entwicklung aus Nutzer-/Konsumentensicht letztendlich positiv zu beurteilen ist.


Till Faida, Macher von AdBlock Plus, nimmt exklusiv Stellung.

Über Marc Stahlmann

Marc Stahlmann

Marc Stahlmann ist Geschäftsführer von OnlineMarketing.de, dem größten Digitalportal zum Thema Online Marketing. Als studierter Betriebswirt, Startup-Fan und Online Marketer ist er vertraut mit dem aktuellen Marktgeschehen. Zudem ist er Mitgründer und Organisator vom Online-Karrieretag, der größten Karriereveranstaltung für die Digitalbranche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.