Social Media Marketing

Facebooks Dynamic Ads nehmen jetzt Flugreisende ins Visier

Facebooks Dynamic Ads ist nun auch für Flüge verfügbar. So können Advertiser Reisewillige per Retargeting auf Facebook erreichen.

Facebook Sky, Screenshot YouTube, © Facebook

Eine Erweiterung zu Facebooks Dynamic Ads ermöglicht es Anbietern von Flugreisen, Usern auf Facebook gezielt äußerst präzise Angebote zu machen. Dazu müssen diese jedoch zuvor auf deren Website oder in deren App nach Flügen gesucht haben.

Facebook Dynamic Ads: Genau die richtige Werbung für den User?

Seit 2015 gibt es Facebook Dynamic Ads, die auch immer wieder erweitert und getestet werden. Heute wurde bekannt, dass nunmehr gezielt Flüge mit dieser Werbeform beworben werden können. Dabei ist diese Möglichkeit eine Erweiterung zu den schon bestehenden Dynamic Ads für Reisen. Bis dato konnten Hotels und Online-Reisebüros per Retargeting die User über Facebook erreichen, die auf ihren Webseiten nach spezifischen Reisen gesucht hatten. Nun aber heißt es von Christine Werner, dem US Head of Industry in Sachen Travel bei Facebook:

Dynamic Ads für Reisen ermöglichen es Hotels und Online-Reisebüros, ihre hoch personalisierten und relevanten Kampagnen auf unseren Plattformen auszuspielen. Pünktlich zur nahenden Sommerreisezeit erweitern wir die Funktionalität unserer Dynamic Ads, sodass Fluganbieter sich mit genau den Menschen verbinden können, die Interesse an ihren Flügen gezeigt haben.

Nachdem zunächst Cathay Pacific und Delta die Werbeform für Facebook getestet hatten, können jetzt jegliche Fluganbieter die Dynamic Ads für die Kundengewinnung nutzen. Cathay Pacific etwa gibt an, sein Buchungsvolumen um das 16-fache gesteigert zu haben.

Cathay Pacific Airlines hat mit Facebooks Dynamic Ads Erfolg gehabt

Überhaupt scheinen die Dynamic Ads den Advertisern Vorteile zu bieten. So gibt José Luis Aranda, der globale Digitalchef der Melia Hotels International, an:

Dynamic Ads for Travel allowed us to show the best product and message for each user based on their interest in our properties, and delivered 6.7X ROI compared to our legacy retargeting campaigns.

Diese Angaben lassen zumindest vermuten, dass Dynamic Ads dem User über das Retargeting tatsächlich Ads präsentieren, die ihn zu einer Conversion verleiten.

Wie die Ads gekauft werden

Facebooks Dynamic Ads werden über deren API oder den Ad Manager gekauft. Um solche Ads zu schalten, gibt es ein paar Voraussetzungen. Zum einen braucht es einen Produktkatalog, der die Grundlage für die Ads ist. Zum anderen ist es vonnöten, den Facebook-Pixel auf der eigenen Webseite zu implementieren. Mit diesem Pixel kannst du prüfen, wann der User sein Gerät wechselt, Lookalike Audiences erstellen oder eben Dynamic Product Ads schalten.

Bei Facebook kannst du im Video sehen, wie du so einen Pixel für deine Webseite einrichtest.

Pixel Erstellung bei Facebook, Screenshot Facebook

Wie die Dynamic Ads für Flüge funktionieren

Die dynamischen Werbeanzeigen für Füge bei Facebook funktionieren eigentlich recht simpel. Denn Facebook kann mithilfe des Pixels ermitteln, wenn eine Person nach spezifischen Flügen auf einer Webseite gesucht hat. Auch ein Reisezeitraum und die Zahl der Reisenden kann aus den Angaben erkannt werden. Daraufhin kann Facebook dieser Person eine Ad mit einem verfügbaren Platz für seine Flugroute und seine Reisezeit ausspielen. Zudem können Advertiser für solch eine Ad den Preis für den Flug anführen, aber auch Fotos etwa vom angestrebten Reiseziel einfügen. Auch die Informationen betreffend die Flugklasse, die höchste Zahl von Zwischenstopps usw. können Einfluss auf die Anzeige haben.

Cathay Pacific Airlines präsentiert das Reiseziel

Dabei können Unternehmen jedoch nur User retargeten, die auf ihrer Seite unterwegs waren. Also können die Dynamic Ads von Delta Airlines keinem User angezeigt werden, der nur bei Cathay Pacific Airlines gesucht hatte. Weiterhin können Advertiser solche User aus der Werbezielgruppe filtern, die bereits gebucht haben.

Fazit

Die Dynamic Ads „eignen sich am besten für Unternehmen mit großen Produktkatalogen, die für ihre Kunden personalisierte Werbeanzeigen erstellen möchten“, so Facebook. Daher eignet sich die Erweiterung auf Fluganbieter besonders gut. Denn gerade diese könnten dank dieser Werbeform einzelne unbesetzte Plätze auf Flügen auch kurzfristig noch an genau den User verkaufen, der seinem Suchverhalten zufolge solch einen Flug machen möchte. Für Advertiser eröffnen sich auch Möglichkeiten, bei den Dynamic Ads ein Subsegment einzustellen, dass etwa nur registrierte User ihrer Website auf Facebook zum Retargeting ausruft. In diesem Segment könnten weitere Vorteile dem Angebot hinzugefügt werden.

Die präzise Distribution der Ads kann Fluganbietern und Reisenden zugleich zugute kommen. Gleichzeitig bedeutet das Update der Dynamic Ads eine weitere Verzahnung von Facebook und großen Unternehmen und Advertisern. Der Datentransfer zwischen ihnen wird stetig wachsen; zum Preis des besten Angebots für den User. Sei es für den Flug nach Taipeh oder eine Hotelbuchung.

Quelle: Marketing Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.