Social Media Marketing

Facebook testet Geo-Targeting für Promoted Posts

Das Social Network testet gerade eine interessante neue Targeting-Optionen. Diese bezieht sich auf Promoted Posts.

Facebook-Logo

Eine interessante Option: Es sieht so aus, als könnten Marketer demnächst Geo-Targeting auf Promoted Posts anwenden – und zwar auch dann, wenn auf den ursprünglichen Post kein Geo-Targeting angewendet wurde. Facebook scheint diese Variante gerade zu testen. Das geht aus einem Beitrag von insidefacebook hervor, der sich auf eine Beobachtung des Marketers Rich Tucker bezieht.

Diese Option kann für Marketer in vielerlei Hinsicht nützlich sein. Hat zum Beispiel ein Marketer mit einem Promoted Post inklusive Targeting nicht das gewünschte Ergebnis erzielt, so kann er für den gleichen Post die Targeting-Location vergrößern.

GeotargetingPromotedPost

Aber auch, wenn der auf den ursprünglichen Post kein Geo-Targeting angewendet wurde, ist die Option sinnvoll. Entscheidet sich der Marketer beispielsweise einen Post zu promoten, kann er auf diesen Geo-Targeting anwenden. Die Folge: User an bestimmten Orten bekommen dann diesen Post zu Gesicht.

Aktuell befindet sich diese Geo-Targeting-Variante anscheinend noch in der Testphase. Das bedeutet, dass bislang nur wenige Pages diese Option nutzen können. Verläuft die Testphase erfolgreich, kann man davon ausgehen, dass diese Option für alle freigeschaltet wird.

Bislang scheint man bei Facebook mit den Promoted Posts ganz zufrieden zu sein: Im Februar berichteten wir, dass schon 500.000 Pages Promoted Posts nutzen würden. 30 Prozent der Nutzer waren damals Unternehmen, die zum ersten Mal auf Facebook warben.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.