Social Media Marketing

Facebook testet Emoticons in Status-Updates

Erobern die Smileys jetzt Facebook komplett? Das Social Network testet gerade die Implementierung von Emoticons in Status-Updates.

Facebook-Logo

Die einen werden jubeln, die anderen wird’s nerven: Facebook testet aktuell die Implementierung von Emoticons in Status-Updates. Wer jetzt aber denkt, dass es nur um die bekannten Smileys geht, der liegt falsch. Wie Mashable berichtet, können dort auch ganz andere Dinge gepostet werden – z. B. Popcorn oder Pizza. Puh.

Aktuell können nur einige ausgewählte Nutzer die neuen Emoticons-Möglichkeiten nutzen. So ist das in der Testphase üblich. Diese User werden jetzt mit den Worten „News: Share how you’re feeling or what you’re doing“ dazu aufgefordert, ihre Stimmungen und/oder Tätigkeiten mithilfe der Icons zu beschreiben.

FacebookIcon

Da der Mensch bekanntlich viele verschiedene Dinge tun kann, gibt es auch nicht nur eine, sondern gleich mehrere Kategorien. Ob es sich nun ums Essen dreht oder ums Trinken, ums Sportliche oder Kulturelle – Icons gibt es für alle Lebenslagen.

Ja, warum auch nicht? Viele Facebook-User sind von längeren Texten ihrer Kontakte genervt. Vor allem, wenn es darin um nichts anderes geht als die Frage nach dem nächsten Mittagessen. Ein Icon verkürzt den Post – und steigert vielleicht auch die Engagement-Rate?

Teilen User beispielsweise via Icons mit, dass sie in einem bestimmten Restaurant gerade etwas essen, dann besteht die Möglichkeit, dass diese Info auch als Empfehlung oder – wie Techrunch berichtet – sogar als Anzeige genutzt wird.

facebook-emoticon-sharing-2

In den Kommentar-Feldern sollen diese Icons/Emoticons vorerst nicht zu nutzen sein.

Was denkt Ihr denn über diese neuen Emoticons? Fluch oder Segen?

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.