Social Media Marketing

Facebook Showcase: Video Advertiser können jetzt Premium Inventar im Voraus kaufen

Mit Showcase gibt Facebook Werbetreibenden die Möglichkeit, ihr Jahresbudget zu einem Festpreis im Umfeld von hochwertigen Inhalten zu verplanen.

© Thomas William - Unsplash

Facebook stockt sein Angebot für Video Advertiser auf. Showcase wird als Premium-Programm positioniert und soll insbesondere jüngere Zielgruppen erreichen. Das Besondere daran: Die Werbeplätze werden für ein Jahr im Voraus gebucht.

Showcase als planbare Premium Video Advertising-Option

Die neue Option für Premium Advertising stellt Facebook im Business Blog detailliert vor. Das Hauptprodukt nennt sich In-Stream Reserve und ermöglicht es Kampagnen für eine komplette Saison zu planen, anstatt beispielsweise quartalsweise zu buchen. Das gekaufte Inventar wird geblockt und im Paket zu einem Festpreis verkauft.

Die Anzeigen laufen dann im Umfeld von Premium Content von ausgewählten Publishern und Creators, deren Publikum von Nielsen zertifiziert wird. Nielsen unterstützt ebenfalls die Auswertung der Kampagnen. Eric Geisler, Facebooks Director of US Agency Partnerships, betonte auf einer Pressekonferenz, dass Brand Safety dabei großgeschrieben werde. Jede einzelne Episode werde von Menschen eigenhändig geprüft, bevor sie für die Monetarisierung freigegeben ist.

Showcase ist natürlich vorrangig für Facebook Watch konzipiert, soll aber auch Videoinhalte im Newsfeed oder direkt auf einzelnen Seiten monetarisieren. Advertiser können als weitere Option Kategorien wählen, in denen sie werben wollen. Derzeit sind Sport, Fashion/Beauty, Unterhaltung und neuerdings auch Food sowie News möglich. Darüber hinaus wird Marken in Aussicht gestellt als Sponsor aufzutreten. Dies gibt ihnen die Möglichkeit explizit Spots vor bestimmten Serien zu schalten.

Facebook will sich TV-Budgets sichern

Die Herangehensweise erinnert an die Werbepraxis aus dem TV und soll sicherlich genau diese Budgets abgreifen. Einkäufer im Fernsehen sind daran gewöhnt, ihr Budget im Voraus zu planen, was ihnen eine gewisse Vorhersagbarkeit beschert. In diese Bresche möchte Facebook springen, um sich auf dem aufkeimenden Streamingmarkt neben Netflix, Sky oder Amazon die TV-Dollar zu sichern.

Die Argumentation, warum Werbetreibende aus dem Bewegtbildumfeld zu Facebook kommen sollten, zielt auf eine junge Zielgruppe ab. Das soziale Netzwerk brüstet sich damit, dass 43 Prozent der Konsumenten des Contents, der dank Showcase für Advertiser zur Verfügung steht, zwischen 18 und 34 Jahre alt sind. Damit sind die User deutlich jünger als die Zuschauer des linearen Fernsehens – die Altersgruppe der 18 bis 34-Jährigen liegt beim klassischen TV in den USA bei 28 Prozent. 100 Millionen dieser jungen Erwachsenen hat Facebook nach eigenen Angaben allein in den vergangenen drei Monaten erreicht.

Um Video Advertising attraktiver zu machen und neues Publikum anzulocken, stockt Facebook das Angebot bei Watch weiter auf. Dies beinhaltet neben starbestückten Serien auch eine Neuinterpretation von The Real World in exklusiver Zusammenarbeit mit MTV.

Bislang ist Showcase lediglich in den USA verfügbar. Ein globaler Rollout in absehbarer Zeit ist jedoch zu erwarten. Schließlich ist Watch inzwischen in 41 Ländern verfügbar und stellt auch in Europa bereits spannende Werbeoptionen bereit.

Über Anton Priebe

Anton Priebe

Anton Priebe ist Redaktionsleiter und seit Ende 2013 bei OnlineMarketing.de aktiv. Der studierte Germanist und Soziologe fokussiert sich auf Technologie, kreative Marketingstrategien und SEO. In seiner Freizeit klettert Anton gerne Wände hoch, bereist die Welt und freut sich über gutes Essen oder neue Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.