Social Media Marketing

Facebook Nearby: Foursquare schlägt zurück

Nachdem Facebook kürzlich in puncto Local-Strategie vorgelegt hatte, wird jetzt Foursquare aktiv.

Foursquare-Logo

Es hat nicht lang gedauert. Kurz nachdem Facebook seine Änderung in Bezug auf Nearby öffentlich gemacht hat (wir berichteten), berichtet jetzt Foursquare in einem Blog-Eintrag über eigene Änderungen.

Foursquare will die Empfehlungen im Explore-Bereich verbessern. Die richtige Würze bekommt die Geschichte dadurch, dass dafür die Aktivitäten der Facebook-Freunde eines Users zur Grundlage gemacht werden.

Also: Um Facebook Paroli zu bieten, nutzt Foursquare Daten von Facebook. Und wie soll das funktionieren?

Folgendermaßen: Wenn die Facebook-Freunde auf Foursquare aktiv sind und beispielsweise einen Ort „liken“ oder Fotos machen, nutzt Foursquare das, um die Empfehlungen bei Foursquare aufzumöbeln.

Interessanterweise funktioniert das auch dann, wenn der Facebook-Freund eines Users nicht gleichzeitig ein Foursquare-Kontakt ist. Die Neuerungen werden nicht nur auf Foursquare.com, sondern auch auf den iPhone- und Android-Apps aktiviert.

Es ist klar, dass dies eine Reaktion auf das neue Local-Search-Feature von Facebook Nearby ist. Für viele gilt Facebook Nearby als ernst zu nehmender Wettbewerber nicht nur für Foursquare, sondern auch für Yelp. Deswegen ist es nicht auszuschließen, dass beispielsweise auch von Yelp noch eine Reaktion kommt. Doch wie könnte die aussehen? Wie sind auf jeden Fall gespannt, wie sich der Wettbewerb hier entwickeln wird.

Und was meinen Sie? Lassen Sie uns Ihre Meinung gern wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.