Social Media Marketing

Facebook Nachrichten: Neuer Look + neue Funktionen

Facebooks Nachrichtenfunktion erhält ein neues Design und neue Funktionen. Ein weitere Teil des „Mercury Project“ ist damit geschafft.

Facebook Nachrichten

Facebook Nachrichten

Bei Facebook scheinen momentan einige Funktionen einen neuen Anstrich oder neue Features zu erhalten, was wiederum die seit ein paar Wochen immer wiederkehrenden Fragen und kleineren Problemchen von leicht irritierten Facebook Usern erklären würde. Nachdem das soziale Netzwerk vor wenigen Wochen ein neues Design der Chronik ankündigte und seine Kalenderfunktion komplett überarbeitet hatte, folgt nun ein Redesign inklusive neuer Funktionen für die Nachrichtenleiste. Auf Allfacebook.de haben wir einen Screenshot gefunden, der die Nachrichtenfunktion eher wie einen fast vollständigen E-Mail Client aussehen lässt.

Wie unschwer zu erkennen ist, erinnert das doch recht ansprechende und schnell zu überblickende Design sehr an das Aussehen eines regulären E-Mail Postfachs. Da inzwischen jeder Facebook User eine eigene @facebook E-Mail-Adresse des sozialen Netzwerkes erhalten hat, bleibt abzuwarten, ob diese auch in Verbindung mit dem neuen Design der Nachrichtenfunktion zu tun hat.

Zu den neuen Features und Veränderungen der Nachrichtenfunktion gehören:

  1. Auf der linken Seite werden nun die jeweiligen Nachrichten mit Name und Profilbild angezeigt
  2. Über die Seitenleiste ist ein Wechsel zwischen den Ordnern bzw. Posteingängen (Sonstiges, Archiviert, Spam) möglich
  3. Ähnlich wie beim Chat, gibt es auch hier nun einen Button für Emoticons
  4. Das Textfeld ist deutlich größer und übersichtlicher
  5. Nachrichten werden nun direkt auf der rechten Seite angezeigt
  6. Dateien und Bilder innerhalb einer Nachricht werden optisch hervorgehoben und besser dargestellt
  7. Innerhalb der Nachrichten, werden unterschiedliche Tage durch Trennstriche optisch abgehoben
  8. Die Suchfunktion in Bezug auf die Nachrichten, wurde in die linke Seitenleiste verschoben

Zu den neuen Featuren und Veränderungen äußerste sich gestern Abend auch der Facebook Entwickler Adam Wolff:

Starting today, we’re rolling out improved features and a new look for messages. Behind the scenes, we’ve also been improving the reliability of messages across the site. To address issues with disconnection, incorrect message counts, and missed and duplicated messages, we recently undertook an effort we called the „mercury project.“

The mercury project

We knew the mercury project would be a significant effort because Facebook messages, and especially its chat interface, is embedded in a web browsing experience. As such, it poses some novel challenges as a browser application: it must be highly reliable, yet still be able to load and initialize quickly and incrementally.

A small team set out to tackle these problems, which required some changes not just to Facebook messages, but also to the way that we develop and deliver our software. Eventually, we reached the first milestone for the mercury project: replacing the chat and messages jewel implementations with a more reliable version. With other teams such as the real time infrastructure and messaging infrastructure teams also contributing substantial improvements, we were able to improve reliability and grow usage.

We didn’t set out to build or adopt a framework; the mercury project has always been about product. But we did have some guiding principles that informed our approach. The chief among these were: modular design, test-oriented development, and functional programming style.

Den ganzen Beitrag mit detaillierten Erklärungen und Erläuterungen zu dem Projekt, könnt ihr hier nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.