Social Media Marketing

Facebook intensiviert Analyse-Maßnahmen und nimmt weiteren Kontakt zu TV-Sendern auf

Facebook verstärkt weiterhin seinen Second-Screen-Trend. Das Netzwerk stellt TV-Sendern fortan wöchentliche Berichte über Userverhalten zur Verfügung.

austin-sxsw-developers-1673871-o

(c) flickr / Andrew Feinberg

Facebook geht einen Schritt weiter, um die Aufmerksamkeit von TV-Networks und Produzenten auf sich zu ziehen, indem sie den Medienunternehmen wöchentlich Analyse- und Engagementberichte der FAcebook-User zur Verfügung stellen. Dies berichtete das Wall Street Journal.

Medienunternehmen wie ABC, NBC, Fox, CBS und eine kleine ausgewählte Gruppe an Partnern sollen Informationen über das Like-, Kommentar- und Share-Verhalten der über 1,2 Milliarden Facebook-User erhalten.

Facebook rivalisiert mit Twitter

In einem Interview mit dem Journal äußerte sich Daniel Slotwiner, Head of Measurement Solutions bei Facebook, über die Bedeutung dieses sozialen Netzwerkes. Sein Kommentar kann durchaus als kleine Provokation an Twitter verstanden werden, das rund 200 Millionen weniger Benutzer aufweist.

Die Conversation auf Facebook  ist schon beinahe repräsentativ für die generelle Bevölkerung – deshalb ist es uns wichtig, dass wir die Ergebnisse besser analysieren und zugänglich machen.

Facebook hat bereits vor wenigen Tagen ein neues Tool vorgestellt, dass den TV-Sendern einen verbesserten Zugang zu Facebook-Daten ermöglicht. Außerdem hat das Zuckerberg-Netzwerk offiziell bekanntgegeben, dass es fortan jedem erlaubt sei, öffentliche Posts in sein Programm einzubinden – diese Neuigkeit ist also ein weiterer Schritt zum verbesserten Second Screen von Facebook.

Twitter hat kürzlich erst das StartIp Trendrr gekauft, um die Social Ratings im TV besser messen zu können. Facebook eifert seinen Konkurrent in diesem Punkt nun nach.

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.