Social Media Marketing

Facebook Analytics Update: Vielfältige Monitoringmöglichkeiten für eine verbesserte Customer Journey

Mit dem Analytics-Tool von Facebook erhalten Marketer jetzt noch detailliertere Einblicke in das Userverhalten.

© Adobe Stock / jcomp

Facebook verfügt über einen enormen Datenschatz. Allein in Deutschland nutzen 31 Millionen User Facebook täglich, weltweit sind es zwei Milliarden. Die Informationen, die das Netzwerk von seinen Usern sammelt, werden auch Fanpage-Betreibern zur Verfügung gestellt, die im Analytics-Tool neuerdings noch detailliertere Einblicke in das Nutzerverhalten erlangen und ihre Strategien somit besser anpassen können.

Facebook Analytics bietet tiefe Einblicke und Potential zur Optimierung der Customer Journey

Facebook Analytics gibt dir recht präzise Einblicke in das Verhalten deiner Fans und hilft dir dabei, die Customer Journey zu optimieren. Das Tool ist in zwei Bereiche unterteilt:

  • Nutzer: In diesem Bereich kannst du Nutzersegmente anlegen und auf Basis dieser Custom Audiences erstellen. Um mehr über deine verschiedenen Zielgruppen zu erfahren, bekommst du ausführliche Insights zum Aufenthaltsort etwa, Ausbildung, Interessen, Alter sowie Geschlecht.

Nutzer-Sektion des Analytics-Tools © Salesforce

  • Aktivitäten: Unter den Aktivitäten können unter anderem aktive Nutzer, Funnel und Kohorten angesehen sowie bewertet werden. Dieser Bereich hilft die Customer Journey zu verfolgen und so das Nutzerverhalten besser verstehen zu können.

Kombiniert mit den Daten aus den Sales und dem Kundenservice, lassen sich die extrahierten Facebook Analytics-Daten im CRM integrieren und verwerten, um ein klareres Bild der Kunden zu erhalten und mehr Leads zu generieren.

Vielfältige Monitoring-Möglichkeiten

Um die neuen Funktionen des Tools übersichtlich darzustellen, hat Salesforce eine Infografik gebaut, die genau erklärt, wie die verschiedenen Bereiche funktionieren.

Facebook Analytics erlaubt Seitenbetreibern die User-Interaktionen über verschiedene Betriebssysteme und Plattformen besser nachzuvollziehen. So kann etwa das Kundenverhalten über mehrere Kanäle hinweg beobachtet werden. Onlinehändler beispielsweise sind in der Lage zu sehen, ob User, die mit einem Produkt auf Facebook interagiert haben, dieses auch anklickten.

Die Infografik enthält darüber hinaus eine ausführliche Anleitung zum Anlegen und vollumfänglichen Nutzen von Kundensegmenten sowie dem Definieren der Custom Audiences.

Segmente definieren und die gewünschte Metrik aussuchen. © Salesforce

Auch den Aktivitätenbereich erklärt die Infografik eingehend: Wie werden Funnels angelegt und angesehen? Wie funktioniert das Anlegen von Kohorten? Wie kann der Reiter „Aktive User“ für eine Optimierung der Customer Journey eingegesetzt werden? Schlussendlich veranschaulicht die Infografik dann, wie die gewonnenen Daten im CRM organisiert werden können.

Mit einem Klick auf die Vorschau geht’s zur vollständigen Infografik

© Salesforce

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.