Mobile Marketing

Expertenbeitrag: Smartphone-Nutzung in der Zielgruppe

Online-Marketing-Experte Klaus-Martin Meyer über die Effizienz von TV-Werbung im Zusammenhang mit der Verbreitung von Smartphones

Mobiler Traffic nimmer stetig zu

In den letzten Jahren hat die Schaltung von TV-Werbung seitens eCommerce- oder eBusiness-Firmen stark zugenommen. Sicherlich ist es dem Schuhversender Zalando mit seinem Spot und dem Slogan „Schrei vor Glück oder schick’s zurück“ gelungen, sogar die Weniggucker mit diesem Trend nachhaltig zu konfrontieren. Insbesondere bei Nischensendern in den Nebenzeiten sind Internetfirmen bei der Fernsehwerbung inzwischen sehr stark vertreten.

Wurde dieser Trend anfänglich oft von Swap-Geschäften (Fernsehwerbezeiten gegen Firmenbeteiligungen getrieben), so dürften inzwischen Phänomene, wie günstigere Preise bei der Fernsehwerbung, Kostensenkung durch kurze, digital animierte Spots und die Möglichkeiten, die Besucher über Remarketing auch nach dem ersten Besuch wiederholt anzusprechen, die Hürden für die Schaltung von TV-Werbung auch für Internet-Shops bzw. – Dienste senken.

Die zunehmende Verbreitung von Smartphones dürfte den Marketingkanal TV-Werbung in Zukunft noch stärker befeuern. Hat der Zuschauer sein Smartphone oder seinen Tabletcomputer vor dem TV-Gerät griffbereit, dann steigt die Wahrscheinlichkeit stark an, dass die betreffende Webseite, die beworben wird, überhaupt aufgerufen wird. Sicherlich wäre für viele Zuschauer der Weg zum Desktop-PC in vielen Fällen zu weit, weil das Interesse nicht hinreichend groß ist, oder weil die Url zu schnell vergessen wird.

Die Erfahrung des neuen Teppich-Shops TEPGO haben gezeigt, dass während der Ausstrahlung des TV-Spots in Werbeblöcken auf RTL2, die Zugriffe von mobilen Endgeräten von durchschnittlich zehn Prozent auf rund 25 Prozent anstiegen. Dieser Anstieg, um rund 150%, zeigt signifikant, dass die Verbreitung von Smartphones ein wesentlicher Erfolgsfaktor von TV-Werbung sein kann. Dies gilt natürlich vor allem für Werbetreibende, die ihr Geschäft über das Internet abwickeln. Natürlich dürften auch die konventionellen Offline-Werbetreibenden, die ihre Internet- oder Facebook-Adresse kommunizieren von der Verbreitung von Smartphones in der Zielgruppe profitieren.

Damit werden Endgeräte, wie iPhone und iPad, zu einem positiven Hebel für die Wirksamkeit von TV-Werbung.

Über Klaus-Martin Meyer

telefon.de/

Klaus-Martin Meyer ist seit fünf Jahren als Leiter Onlinemarketing bei der telefon.de Handels AG tätig und dort schwerpunktmäßig mit den Bereichen SEO und SEM befasst. Neben telefon.de betreut er zudem die Onlinemarketingaktivitäten der Schwesterfirma wie z.B. serviette.de und tepgo.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.