Mobile Marketing

E-Mail-Öffnungsraten mobil um 300% gestiegen

Mobile überholt Desktop. E-Mail-Öffnungsraten via Mobilgerät nehmen um 300 % zu – Tendenz steigend!

Mobile überholt Desktop

Eine aktuelle Studie des E-Mail Intelligence Anbieters Return Path zeigt, dass inzwischen 37 Prozent der E-Mail-Öffnungsraten via Mobilgerät stattfinden. Damit überholt die mobile Öffnungsrate die der „stationären“ Rechner um glatte 7 Prozent. Insgesamt stiegen die Raten über mobile Endgeräte seit 2010 um beeindruckende 300 Prozent. Nicht wirklich verwunderlich, wenn man sich die rasante Entwicklung am Mobile-Markt anschaut. Dennoch – ein klares Zeichen an die Marketer, dass es höchste Zeit ist, um E-Mails mobiltauglich zu machen.

Optimierung auf mobile Endgeräte

Insbesondere die Marketingverantwortlichen aus dem Einzelhandel, für Konsumgüter und Immobilien sollten sich schnellstens daran setzen, ihre E-Mail-Kommunikation für Mobilgeräte zu optimieren. In diesen Bereichen liegen die mobilen Öffnungsraten inzwischen bei etwa 40 Prozent. Wer hier Standard-Mails verschickt, die mobil schwierig zu lesen sind, verschenkt viel Potenzial. Ein bisschen mehr Zeit lassen können sich hingegen Finanzdienstleister. Vermutlich auf Grund von Sicherheitsbedenken werden dies E-Mails nach wie vor zu 60 Prozent am heimischen Rechner geöffnet.

Neben der Branchenart spielt offenbar auch das Betriebssystem eine entscheidende Rolle bei der E-Mail-Nutzung. Laut Studienergebnissen liegen die Nutzer von Apple iOS Geräten weit vorne. Sie bilden den größten Anteil der  mobilen Mail-Abfrager – Tendenz steigend. Insbesondere durch die Einführung des iPad Mini gehen die Experten von einem weiteren Wachstum in diesem Bereich aus. Relativ abgeschlagen sind hingegen Windows-Phone-Nutzer. Zwar stiegen die Zahlen hier seit April dieses Jahres um 85 Prozent – dennoch machen sie nur einen winzigen Anteil von 0,3 Prozent der gesamten Öffnungsraten via Smartphone aus.

Matt Blumberg, CEO von Return Path, sieht die Ergebnisse der Studie als klares Signal, um zu handeln: „E-Marketer, die auf Basis ihrer eigenen Abonnentendaten entscheiden, ihre E-Mail Kommunikation für die von ihren Empfängern bevorzugten mobilen Endgeräte zu optimieren, können jetzt punkten. E-Mail Intelligence-Analysen sind in der Lage, Marketing-Verantwortlichen aufzuzeigen, wann und wo sie Ressourcen in eine mobile Marketingstrategie investieren sollten, um ihr Budget optimal einzusetzen“.

E-Mail-Marketing mit höheren Conversions

Dass E-Marketer am Thema E-Mail für Mobilgeräte nicht vorbeikommen, belegen auch aktuelle Zahlen von Monetate, die dem E-Mail-Marketing eine wesentlich höhere Conversion Rate zuschreiben als dem Suchmaschinenmarketing oder Social Media. Gleichzeitig besagt die Studie, dass jedoch ein Großteil der Onlinebestellungen weiterhin am Desktop-Computer getätigt werden. Somit müssen beide Plattformen fortlaufend optimiert und aktualisiert werden.

Die vollständige Infografik zur Return Path Studie gibt es natürlich auch.


Wie lest ihr eure Mails?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.