Design

Es wird dunkel: Neuer Dark Mode unter Android 10 und iOS 13

Mit den neuen Systemupdates wird auch der Dark Mode für fast alle Anwendungen by default verfügbar. Nur einige, wie Gmail, bieten eine Ausnahme.

© Thor Alvis - Unsplash

Der Dark Mode für Apps und Websites ist unter den meisten Nutzern nach wie vor gefragt. Android und iOS User fragen gleichermaßen nach dem Feature, das Akku sparen und die Augen schonen soll. Mit Android 10 haben Nutzer jetzt die Möglichkeit, verschiedene Google Apps auf dunkel zu stellen. Nach wie vor gibt es jedoch immer noch einige, die keinen offiziellen Dark Mode erhalten haben, darunter z.B. Chrome (unter Android ist Chrome bisher nur als experimentelles Feature erhältlich). Auch Gmail gehörte bisher dazu, doch unter Android 10 wird die beliebte Einstellung auch für die E-Mail App verfügbar sein.

In einigen Apps müssen die Einstellungen separat geändert werden

Auch Apple-Nutzer kommen nicht zu kurz. Das neueste Update auf iOS 13 wird das Dark Theme weitläufig einführen und sogar Widgets, Kalender und Benachrichtigungen in der Einstellung anbieten. Somit sollten alle Apple-internen Apps nach dem Update umgestellt werden können. Unter Android werden lediglich die Apps, die by default eingestellt sind, ihr Farbschema umkehren. Um den Dark Mode als System Default einzustellen, gehen Nutzer in die Einstellungen, dort auf Display, bzw. Bildschirmeinstellungen und aktivieren dort das Dark Theme. Die Apps, die sich danach nicht verändern, müssen separat angepasst werden. Für Gmail, Kalender und YouTube beispielsweise müssen im Android Phone die Einstellungen dementsprechend angepasst werden.

So wird der Google-Kalendar auf dunkel gestellt. Screenshot © William Pelegrin

Viele Anwendungen ziehen nach

Nicht nur Android und iOS sind bei dem Trend dabei: Auch der Messaging-Dienst Slack zeigt sich seit Kurzem in seiner Desktop-Version im Dark Mode. Während das Interface ursprünglich sehr hell und freundlich gehalten ist, war es Nutzern schon immer möglich, eigene Anpassungen vorzunehmen. Nach dem Update kommen alle Themes mit einer jeweiligen dunklen Version. Außerdem wird das „Nocturne“-Theme als eigenes Dark Theme einstellbar sein.

Dark Mode is an important feature for lots of people. It’s helpful for working at night or in low-light, and we know many need it for accessibility reasons like visual impairments, migraines or other visual disorders,

erklärt George Zamfir, Accessibility Product Manager bei Slack, The Verge gegenüber.

Screenshot © The Verge

Während der Dark Mode von vielen aufgrund seiner Nützlichkeit geschätzt wird, gilt er bei anderen mittlerweile als trendy und cool. Es ist zu vermuten, dass auch die restlichen Apps, die bisher noch keinen eigenen Dunkelmodus zur Verfügung stellen, bald an einem arbeiten werden. Schließlich kann das Öffnen einer App in einem hellen Farbschema, nachdem alle vorherigen Anwendungen dunkel gehalten waren, nur als unangenehm bezeichnet werden. Wer also mit der Konkurrenz mithalten möchte, wird wohl auch bei diesem Trend mitmachen, der von vielen als Einstellung bereits erwartet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.