Marketing Strategie

Die AGOF wird Mitglied im IAB Europe

Die AGOF wird international: Die Arbeitsgemeinschaft wirkt nun als Mitglied des IAB Europe über die deutschen Grenzen hinaus.

AGOF-Logo

Planunsgrelevante Leistungswerte für die digitalen Medien – das ist das Kerngeschäft der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF). Sie sorgt auf dem deutschen Markt für die nötige Transparenz und für Standards in der digitalen Werbeträgerforschung. Jetzt erweitert die AGOF ihr Engagement auch auf andere Länder. Dafür wird sie Mitglied im IAB Europe.  Das geht aus einer Pressemeldung hervor.

Das IAB Europe ist gewissermaßen der Zusammenschluss des Interactive Advertising Bureau der europäischen Mitgliedsstaaten. Dieser Verband sorgt sich in erster Linie um die Förderung, den Schutz, die Überprüfung und die Professionalisierung der digitalen Industrie. Das oberste Ziel zu erreichen ist dabei sicher nicht immer leicht: mit einer Stimme für das digitale Business zu sprechen und europaweit die Bedingungen für Online-Werbung zu verbessern.

In Zukunft wird die AGOF also auch an länderübergreifenden Strategien und Maßnahmenkatalogen mitwirken. Studien, Messverfahren und standardisierte Leistungswerte stehen dann im Mittelpunkt. Dazu wird die AGOF auch Vertreter in das Research Committee und das Brand Advertising Committee des IAB Europe entsenden.

Matthias Wahl, Vorstandsvorsitzender der AGOF, erklärt: 

„Ein verlässliches Umfeld mit klaren und standardisierten Regeln für alle ist für das nachhaltige Wachstum von digitaler Vermarktung entscheidend. Und das im Idealfall auf internationaler Ebene, da das Internet als globales Medium keine Ländergrenzen kennt. Als AGOF nehmen wir unsere Verantwortung hier sehr ernst und möchten daher auch auf übergeordneter Ebene mit unserer Expertise zur erfolgreichen und zukunftssicheren Entwicklung des digitalen Marktes beitragen.“

Wir sind gespannt, wie sich die AGOF im IAB Europe behaupten und welche Entwicklungen sie dort vorantreiben kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.