SEO - Suchmaschinenoptimierung

Die 6 besten SEO Tools für den Readability Check deines Contents

Was macht eigentlich einen optimal lesbaren Online-Artikel aus? Falls du manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr siehst, helfen dir diese SEO Tools.

© Nicole Honeywill - Unsplash

In der Theorie wissen die meisten Online-Redakteure und Content-Experten, wie ein Text auszusehen hat, damit Google – und damit natürlich auch der Leser – ihn gut finden. In der Praxis können wir dann aber doch manchmal Unterstützung gebrauchen, gerade wenn es schnell gehen muss. Und wer könnte bei der Optimierung für einen Algorithmus besser helfen als – genau – ein Algorithmus? Wir stellen dir die sechs besten Readability Tools vor, die deine Artikel auf alle wichtigen Faktoren der Lesbarkeit überprüfen. Dazu gehören:

  • die Textlänge: Ist mein Text lang genug, um für meine gewählten Keywords alles Wichtige zu sagen? Oder ist er sogar zu lang und enthält redundante Passagen?
  • die Formatierung und Überschriften: Sind beispielsweise alle H2- und H3- Zwischenüberschriften korrekt gesetzt? Gibt es nur eine definierte H1-Headline?
  • der Aufbau des Texts: Ist mein Artikel gut lesbar und enthält keine langen Textwüsten? Habe ich andere Content-Arten – etwa Bilder oder Videos – integriert? Lockern Aufzählungen, Listen und Co. meinen Text auf?
  • die Keyword-Verteilung und verwandte Suchbegriffe: Ist mein Haupt-Keyword in genügender Anzahl im Text vertreten – oder kommt es sogar zu oft vor? Welche verwandten Begriffe aus der Keyword Cloud würden Google noch helfen, meine Seite optimal einzuordnen?
  • die Grammatik und Rechtschreibung: Ist mein Text fehlerfrei und enthält keine Tipper? Sind alle Kommata richtig gesetzt?
  • der Schreibstil: Sind die Sätze meines Content Pieces möglichst kurz und nicht verschachtelt? Steht das Wichtigste in prägnanten Hauptsätzen? Habe ich möglichst wenig Fremdwörter oder anderes schwieriges Vokabular (wie beispielsweise das Wort „Vokabular”) im Text?

1. Yoast für WordPress

Der Klassiker: Yoast bietet mit seinem kostenlosen WordPress-Plugin neben einem Readability Check nach dem Flesch Reading Ease Score fast alle anderen Onpage-Optimierungen für deinen Artikel direkt im CMS an. Mit der Premiumversion bekommst du dazu unter anderem noch Vorschläge für interne Verlinkungen, einen Redirect Manager und eine automatische Erinnerung, wenn du einzelne Seiten länger als sechs Monate nicht upgedatet hast.

2. SEMrush SEO Writing Assistant

Der SEO Writing Assistant von SEMrush optimiert deinen Content für deine gewählten Keywords und sorgt auch dafür, dass die Tonalität deiner Marke in jedem Text zu finden ist. Die definierst du vorher in deinen Einstellungen. Außerdem gibt es einen sehr nützlichen Duplicate Content Check und eine Info darüber, wie sich Textlänge und Lesedauer zu den am besten rankenden Websites zum Thema verhalten.

3. SearchMetrics – Content Editor der Content Experience

Der Content Editor von SearchMetrics punktet mit dem Content Score, der dir direkt Aufschluss über die Wettbewerbsfähigkeit deines Artikels gibt. Dafür untersucht das Tool die Wortanzahl, Satzstruktur und Keyword-Abdeckung. Es prüft auf Wiederholungen und hat ebenfalls einen Plagiat-Finder zur Vermeidung von Duplicate Content.

4. WPSEO

Das deutschsprachige WordPress-Plugin WPSEO bietet besonders Einsteigern einen guten Überblick zu den wichtigsten Onpage-Optimierungen. Es gibt etwa Empfehlungen zu Keywords und zur Textlänge. Für komplexere Wünsche sind andere Tools möglicherweise besser geeignet.

5. Textanalyse-Tool

Das kostenlose und webbasierte Textanalyse-Tool vergibt für deinen Text den selbst definierten Lesbarkeits-Score Lesix. Es arbeitet ebenfalls nach dem Flesch-Verfahren und prüft danach, wie leicht verständlich dein Artikel für verschiedene Zielgruppen beziehungsweise Bildungsgrade ist. Sehr simples Tool, aber wem es nur um die Qualität des Texts basierend auf dem Flesch-Wert geht, der wird hier fündig.

6. WORTLIGA Textanalyse

Ebenfalls ein webbasiertes Gratis-Tool ist Textanalyse von der Agentur WORTLIGA. Du erfährst, wie schwierig dein Text zu verstehen ist, und wie lange User brauchen, um ihn zu lesen. Es gibt allerdings eine relativ knapp bemessene maximale Länge der zu überprüfenden Texte – möchtest du mehr Content checken, brauchst du die Premiumversion des Tools. Dann hast du allerdings auch einen Grammatik- und Rechtschreib-Check inklusive.


seo check

Lass deine Website jetzt kostenlos von Experten analysieren mit unserem SEO-Check!

Direkt zur gratis Analyse


Über Merle Blankenfeld

Merle Blankenfeld schreibt seit mehr als einem Jahrzehnt für verschiedenste Medien – aktuell neben OnlineMarketing.de vor allem für das Online-Yogastudio YogaEasy. Dort vereint sie ihre Leidenschaft für Yoga und Achtsamkeit mit einem Faible für alles Digitale. Bei OnlineMarketing.de kümmert sie sich seit 2019 um Karriere- und Content-Marketing-Themen.

Merle Blankenfeld

Ein Gedanke zu „Die 6 besten SEO Tools für den Readability Check deines Contents

  1. Bennet Arp

    Hallo Merle,
    vielen Dank für die Tipps. Yoast kannte ich schon. Die anderen Tools sind neu.
    Am besten gefällt mir Semrush und das Textanalyse-Tool.
    Ich finde es sehr erstaunlich, was man alles mit seinem Text machen kann.
    Vielen Dank!
    Bennet

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.