Social Media Marketing

Das Vertrauen in Facebook liegt bei 8 %

Unternehmen sammeln mithilfe des Internets große Mengen an privaten Daten und wirkt dadurch nicht wirklich vertrauenswürdig. Selbst schuld?

Soziale Netzwerke gelten bei vielen Usern grundsätzlich nicht als hundertprozentig vertrauenswürdig – soweit so gut. Aber wie sieht das im Detail aus? Ist Facebook, Google+ oder doch eher Xing die große versteckte Datenkrake? Dieser Frage ist Statista auf den Grund gegangen und hat festgestellt, das Facebook gerade einmal von 8 % der Deutschen User als vertrauenswürdig in puncto persönliche Daten eingestuft wird. Im Gegensatz zu anderen, hauptsächlich im Internet agierenden Unternehmen, liegt das größte soziale Netzwerk mit diesem Wert jenseits von Gut und Böse. Google genießt zum Beispiel immerhin das Vertrauen von 19 % der Nutzer. Man muss allerdings auch dazu anmerken, dass gerade die beiden aktuellen Riesen Facebook und Google bei jeder noch so kleinen Datenlücke oder bei jedem kleinsten Vorfall, von jeglichen Zeitungen und Newspapern förmlich zerrissen werden. Negative Schlagzeilen sind natürlich nicht sonderlich förderlich, wenn es um die Gewinnung von Vertrauen geht.

Trotz immer wiederkehrender Beschwerden und Shitstorms, schenken satte 45 % der Deutsche ihr Vertrauen in Sachen Datenschutz der Deutschen Telekom. Amazon wird von 27 % der Nutzer als vertrauenswürdig eingestuft und Apple mit 21 %.

Facebook und der Datenschutz…

Auch wenn Facebook nicht immer die richtige Richtung bzw. die Richtung die sich die meisten Nutzer wünschen einschlägt, machte Zuckerberg von Beginn an keinen Hehl daraus, dass das soziale Netzwerk von den Nutzerdaten lebt. Sicherlich ist es nicht in Ordnung, dass private Daten ungefragt an Unternehmen weitergegeben werden oder das der private Alltag preisgegeben wird, wenn man eine Applikation über Facebook verwendet. Aber nicht nur Facebook, sondern auch alle anderen sozialen Netzwerke und die breite Masse an Internetunternehmen lebt und finanziert sich durch das sammeln, analysieren und auswerten von Nutzerdaten. Letzten Endes bestimmen wir als User in den meisten Fällen immer noch selbst, was an wen im Netz weitergegeben wird und was nicht.

Ein Gedanke zu „Das Vertrauen in Facebook liegt bei 8 %

  1. Holger Gassenschmidt

    „das Facebook gerade einmal von 8 % der Deutschen User als vertrauenswürdig in puncto persönliche Daten eingestuft wird“ – Das sollte man so nicht stehenlassen. Die Umfrage fand nicht unter Usern statt sondern unter „Personen ab 16 Jahren, die das Unternehmen zumindest dem Namen nach kennen“. Ich denke eine Umfrage unter den tatsächlichen Nutzern würde etwas andere Zahlen ergeben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.