Interviews

„Marken haben die Chance, über alle Plattformen und Inventararten hinweg zu unverzichtbaren Weggefährten zu werden“ – Daniel Neuhaus, InteractiveMedia & xplosion interactive

Daniel Neuhaus, InteractiveMedia und xplosion interactive, spricht im Interview über Programmatic Premium und den Nutzen von RTA für Storytelling.

Daniel Neuhaus - CEO emetriq

Als Medienpartner der d3con im März 2015 in Hamburg stellen wir euch in den kommenden Wochen die Speaker der größten RTA-Veranstaltung Deutschlands vor. Auf dem Weg entlocken wir ihnen vorab schon viele interessante Aussagen über aktuelle Trends und Entwicklungen rund um das Thema Real-Time-Advertising.

Daniel Neuhaus stieg als Referent der Verlagsgeschäftsführung 1998 bei BILD ein und wurde dort bereits nach einem Jahr Business Manager für BILD.de. Nach Zwischenstopps bei Eventim und dem Medienhaus Fränkischer Tag – für beide Unternehmen war er jeweils in der Geschäftsleitung tätig – verschlug es den studierten Betriebswissenschaftler 2006 als Verlagskoordinator wieder für eineinhalb Jahre zurück zum Axel Springer Verlag. Nachdem er anschließend über vier Jahre lang beim Finanzdienstleister EOS Information Services für das Business Development zuständig war, gründete er 2008 den Retargeting-Spezialisten xplosion interactive GmbH, deren Geschäfte er bis heute in Hamburg führt. Zusätzlich ist Neuhaus mittlerweile als Mitglied der Geschäftsleitung bei der InteractiveMedia Gruppe aktiv.

Interview mit Daniel Neuhaus, Geschäftsführer der xplosion interactive GmbH und Mitglied der Geschäftsleitung bei InteractiveMedia

OnlineMarketing.de: Wo sehen Sie in Ihrem Geschäft die größten Chancen und Herausforderungen?

Daniel Neuhaus: Die Branche in Deutschland steht vor der Herausforderung, eine Antwort auf die riesige Datenpower der Global Player zu finden. Ich bin der Überzeugung, dass Datenexpertise künftig zu den Kernkompetenzen von Vermarktern zählen muss. InteractiveMedia hat mit der Audience Discovery Plattform (ADP) eine Vorreiterrolle eingenommen mit dem Ziel, einen deutschen Datenstandard aufzubauen. Daher haben wir die Plattform nicht als „Closed Shop“ konzipiert, sondern wollen sie vermarkter- und agenturübergreifend öffnen. Dafür führen wir derzeit zahlreiche Gespräche mit Partnern und stoßen auf viel positive Resonanz. Das ist ein ambitioniertes Projekt, denn wir wollen die ADP als größte deutsche Datenplattform etablieren. Nur darin sehen wir die Chance, dass starke lokale Player auch weiterhin marktbestimmend bleiben.

d3con 2014 - Ein Blick in die Handelskammer Hamburg, © d3con

d3con 2014 – Ein Blick in die Handelskammer Hamburg, © d3con

Was bringt das Jahr 2015 für die RTA-Branche in Deutschland und Europa insbesondere in Bezug auf Programmatic Premium?

InteractiveMedia hat sein Premium-Inventar sehr früh für den programmatischen Einkauf geöffnet. Dieser Trend zeichnet sich nun vermarkterübergreifend ab. Es gibt mittlerweile genügend Premium-Reichweiten, die für RTA-Kampagnen zur Verfügung stehen. Gleichzeitig sind wir in der Lage, für jede Kampagne individuelle Zielgruppen zu modellieren. Das sind wunderbare Voraussetzungen dafür, dass wir 2015 viele Kreativ-Kampagnen sehen werden, die sich die neuen technologischen Möglichkeiten noch stärker konzeptionell zunutze machen. Aus diesem Grund plädiere ich auch dafür, dass sich Datenexperten und Kreative frühzeitig bei der Kampagnenplanung zusammensetzen, um das volle Potenzial von Programmatic Premium ausschöpfen.

Inwiefern hat sich mit Ihrer neuen Position in der Geschäftsleitung von InteractiveMedia Ihr Aufgabenfeld verändert? Was können wir von Ihnen in der kommenden Zeit erwarten?

Als Mitglied der Geschäftsleitung von InteractiveMedia ist es meine Aufgabe, unseren Vorsprung als Anbieter von Data Driven Advertising weiter auszubauen. Das ist eine konsequente Fortsetzung meiner Arbeit bei xplosion interactive, wo wir schon frühzeitig Datenkompetenz aufgebaut haben. In der kommenden Zeit liegt mein Fokus auf dem Ausbau und der Etablierung der ADP. Dazu zählt auch, große Brands beim Einstieg ins Data Driven Advertising zu begleiten. Das sind meist sehr komplexe Prozesse, die eine langfristige Planung und Weitsicht erfordern. Außerdem freue ich mich auf weitere Kampagnen, bei denen wir die Möglichkeiten der ADP voll ausreizen. Unsere Motivation ist es schließlich, Marken bei der ganzheitlichen Inszenierung über alle digitalen Kanäle hinweg zu unterstützen. Sie bekommen bei uns Datenkompetenz, hochwertige Umfelder, individuelle Zielgruppen und Storytelling aus einer Hand.

Welche neuen Chancen eröffnet Real-Time Advertising Marken in Bezug auf ganzheitliches Storytelling?

Stories wirken im Kontext, und diesen Kontext liefern uns Daten. Daten verraten uns extrem viel über Bedürfnisse, Interessen und Lebensumstände von Zielgruppen und öffnen somit vor allem für langfristige Branding-Kampagnen ganz neue Möglichkeiten. Wir werden crossmediale Spielformen von Branded Entertainment und Branded Infotainment erleben, die sich bisher aufgrund großer Streuverluste nicht gerechnet hätten. Marken haben die Chance, über alle Plattformen (offline, online, mobile) und Inventararten hinweg zu unverzichtbaren Weggefährten zu werden.

Vielen Dank für das Interview!


OnlineMarketing.de ist offizieller Medienpartner der d3con 2015. Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit den Event-Organisatoren entstanden. Interessierte können sich hier für die d3con anmelden. Außerdem organisiert OnlineMarketing.de die Aftershow-Veranstaltung des Events.

onlinemarketing_v2

Über Anton Priebe

Anton Priebe

Anton Priebe ist Redaktionsleiter und seit Ende 2013 bei OnlineMarketing.de aktiv. Der studierte Germanist und Soziologe fokussiert sich auf Technologie, kreative Marketingstrategien und SEO. In seiner Freizeit klettert Anton gerne Wände hoch, bereist die Welt und freut sich über gutes Essen oder neue Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.