Display Advertising

Criteo erhält 30 Mio.€ Finanzierung

30 Millionen € für Performance-Display-Advertising Anbieter „Criteo“. Expansion in Asien und Ausbau weiterer Technologien sind geplant.

Logo: Criteo

Logo: Criteo

Seit der Gründung von Criteo im Jahr 2009 ist der Marktführer im Bereich Performance-Display-Advertising kontinuierlich gewachsen und übertraf bis dato jegliche Prognosen. Inzwischen betreut Criteo mehr als 3.000 Werbekunden weltweit, wobei der meiste Umsatz durch Kunden aus den USA generiert wird. Erst kürzlich gab Criteo bekannt, dass sie eine exklusive Partnerschaft mit Yahoo! JAPAN eingegangen sind und in ein hochmodernes, rund 10.000m² großes, Forschung- und Entwicklungszentrum in Paris investieren.

Wie die Zeitung Adweek nun berichtete, hat Criteo soeben eine Finanzierungsrunde mit 30 Millionen € abgeschlossen, welche durch ein Konsortium an Investoren geführt wurde. Unter den Investoren befinden sich namhafte Unternehmen wie beispielsweise SoftBank Capital, Yahoo! JAPAN, SAP Ventures, Adams Street und Bessemer. Mithilfe dieser Finanzierung möchte Criteo seine Position als Marktführer weiter ausbauen und Display Werbung genauso effizient wie das Suchmaschinenmarketing machen. Des Weiteren möchte Criteo in neue Mitarbeiter, den Ausbau von Entwicklung und Technologie investieren und in Asien expandieren. CEO und Mitgründer JB Rudelle sagte in der offiziellen Pressemitteilung von Criteo:

In dieser für Criteo wachstumsstarken Phase ermöglicht uns die neue Finanzierung, nachhaltig in Innovation, Technologie, und das Team zu investieren. Darüber hinaus freuen wir uns, die Expertise und die Präsenz von SoftBank und Yahoo! JAPAN für unsere Expansion in Asien nutzen zu können. Denn Asien ist für uns von großer strategischer Bedeutung. Dass sich ein so anspruchsvolles Konsortium an Investoren dazu entschieden hat, sich uns anzuschließen, spricht in eindrucksvoller Weise für unser einzigartiges Geschäftsmodell.

Auch Matt Krna, Principal bei dem Investor SoftBank Capital, äußerste sich zu der Beteiligung an der Finanzierung und teilte mit:

Wir sind erfreut, mit Criteo zusammenzuarbeiten und dem Unternehmen dabei zu helfen, seine führende Position im Bereich Performance-Display-Advertising auf Cost-per-Click-Basis weiter auszubauen, gerade in Japan und in ganz Asien. In Gesprächen mit Kunden und Partnern von Criteo wurde uns klar, dass das analytische, performance-basierte Modell des Unternehmens einen deutlichen Vorteil für die gesamte Online Werbelandschaft einschließlich der Endverbraucher bietet.

Besonders, die Ende August bekannt gewordene, exklusive Partnerschaft mit Yahoo! JAPAN dürfte Criteo den Einstieg in den Weltmarkt Asien um ein Vielfaches erleichtern. Aber auch Yahoo hat so seine Vorteile durch den Deal, denn japanische Werbetreibende erhalten nun zum einen ein Paket aus Premium-Inventar auf den am häufigsten besuchten Internetseiten Japans und zum anderen eine Cost-per-Click-basierte Performance Display Lösung. Wir dürfen also gespannt sein, was Criteo zukünftig noch so alles plant und welche neuen Wege eingeschlagen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.