Conversion Optimierung

Conversions – die große Herausforderung

Für viele E-Commerce-Unternehmen sind Conversions die größte Herausforderung. Das zeigt auch eine aktuelle Studie.

Foto: Sylvia Krahl / pixelio.de

Laut der Studie von SLI Systems, die econsultancy zusammengefasst hat, gaben 63 Prozent der Studienteilnehmer an, dass Conversions die größte Herausforderung für sie seien. Auf Platz zwei: mehr Besucher locken (62 Prozent).

Für die befragten E-Commerce-Unternehmen liegt die Verbesserung der Logistik auf Rang drei (22 Prozent), gefolgt von der internationalen Expansion (16 Prozent).

Ein Hinweis ist an dieser Stelle wichtig: Es gab bei dieser Studie nur fünf mögliche Antworten. Nichtsdestotrotz macht das Ergebnis der Studie deutlich, dass die Conversions-Rate bei den E-Commerce-Unternehmen eine wichtige Rolle spielt.

Aktuell scheinen viele Unternehmen noch mehr Wert darauf zu legen, Traffic zu generieren als sich um Conversions zu kümmern. Econsultancy verweist in diesem Zusammenhang auf eigene Daten, nach denen für jede 92 Dollar, die in das Anlocken von Website-Besuchern investiert wird, nur ein Dollar investiert wird, um diese auch zu „konvertieren“.

SLI befasste sich in der Studie auch mit der Frage, was 2013 in der Prioritätenliste ganz oben steht. Häufigste Antwort: die Verbesserung der E-Commerce-Plattform (18,4 Prozent).

Social Media hat keine Priorität

Auf die Plätze kamen Site Search (17,9 Prozent) und SEO (17,5 Prozent). Mobile kam immerhin noch auf 14 Prozent.

Der Bereich Social Media hingegen findet nicht den Weg zu den Top-Prioritäten. Mit 6,3 Prozent landet dieses Segment nur im Mittelfeld. Eigentlich ein erstaunliches Ergebnis, sollte man meinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.