Marketing Strategie

Content Marketing – ja. Aber wie?

Auch im B2B-Bereich wird Content Marketing immer wcihtiger. Das zeigen auch Zahlen einer aktuellen Studie.

Foto: Jorma Bork / pixelio.de

Laut einer Studie der Content-Curation-Plattform Curata, deren Ergebnisse der eMarketer zusammengefasst hat, nimmt der Bereich Content Marketing für Unternehmen, die im B2B-Business tätig sind, einen hohen Stellenwert ein.

Ein Ergebnis des „B2B Marketing Trends 2012 Report“ ist, dass 87 Prozent der US-amerikanischen Marketer im laufenden Jahr Content Marketing angewendet haben. Von allen Auswahlmöglichkeiten bezüglich der Marketingstrategien im B2B-Sektor nahm diese Antwort den Top-Rang ein. Im Vergleich zu 2011 kletterte der Wert für das Content Marketing um fünf Prozent.

Auf Platz zwei landet in der Studie das Search Marketing, den dritten Rang nehmen Veranstaltungen ein.

Content Marketing ist also für B2B-Marketer wichtig – aber wird es auch gut gemacht? Von den Unternehmen, die Content Marketing nutzen, setzen 57 Prozent auch auf Content Curation, also grob gesagt auf das Sammeln, Organisieren, Pflegen, Zusammenstellen und Verlinken von Content. Und nur 43 Prozent erklärten, dass ihre Content-Curation-Programme auch erfolgreich waren. Ebenfalls 43 Prozent erklärten, sie hätten noch nicht einmal versucht, den Erfolg dieser Programme zu messen.

Was die Unternehmen am häufigsten vor Schwierigkeiten stellt: einfach eigenständig Content zu produzieren. Zwei Drittel gaben zudem an, es sei ein Zeitproblem: Man habe einfach nicht genügend Zeit für das Content Marketing.

Unternehmen sollten sich bewusst machen, dass auch im B2B-Marketing in den Bereich Content Marketing investiert werden muss – vor allem personell. Nur wer kreativ ist und qualitativ hochwertigen Content produzieren kann, kann sich auch im Markt von den Konkurrenten abheben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.