Social Media Marketing

Buchautor werden? Self-Publishing funktioniert!

Self-Publishing ist seit Lulu.com scheinbar keine Raketenwissenschaft mehr. Macht man auf dieser Plattform mit seinem Buch das große Geld?

Erfolgreiches Self-Publishing mit Lulu.com

Selbstverlag Lulu.com – Ein  Projekt, das hauptsächlich für sogenannte Self-Publisher gedacht ist und so funktioniert:

Ein Buch wird vom Self-Publisher verfasst. Anschließend soll es als EBook oder Buchband veröffentlicht, bzw. gedruckt an den Mann gebracht werden. Hier gibt es sogar richtig professionell ISBN-Nummern dazu. Das Produkt wird dann effizient über Kanäle wie Amazon verkauft, Lulu.com hat 1,9 Mio eigene Mitglieder, die wohl regelmäßig auf der Seite Bücher kaufen.

Wie profitabel das Ganze ist zeigt die aktuelle Infografik, mit der Lulu.com die 10-jährige Bilanz zieht:

Lulu.com zieht eine 10-Jahres-Bilanz

Über 36 Mio Dollars sollen Autoren durch Lulu.com in 10 Jahren verdient haben, während allein 1,9 Mio Käufer auf der Seite unterwegs sind.

Fleißige Nutzer hat Lulu.com

677,403 EBooks wurden auf Lulu.com veröffentlicht, was in etwa 185 EBooks am Tag entspricht.

Wo holt Lulu.com all die Bücher her?

Die Bücher und EBooks kommen für Lulu.com hauptsächlich aus Europa. Deutschland ist mit 32 Tausend Büchern zwar gut dabei, jedoch weit hinter den USA, England oder Frankreich. Auch in Canada und in Ländern wie Spanien oder Italien, wo die Internet-Nutzung eigentlich hinter der Deutschlands liegt werden weitaus mehr Bücher produziert.

Das sind alles zwar sehr schöne Zahlen, aber wie sieht es denn im Detail aus? Kann denn ein Autor mit Lulu.com das große Geld machen? Das zeigt uns der nächste Teil der Inforgrafik…

Autoren scheinen mit Lulu.com gutes Geld zu verdienen

Über die Hälfte der Autoren verdienten also 25 Tausend Dollar und mehr an ihren Büchern. Fast ein Drittel verdiente sogar 50 Tausend Dollar und mehr und 15% erfreuten sich an Erlösen von 100 Tausend Dollar und mehr.

Mit dem Verkauf über Kanäle wie Amazon aber auch dem iBookstore macht sich Lulu.com zu einer ziemlich lukrativen Plattform.

So wird bei Lulu.com ein Buch erstellt.

 

Dabei scheint die Nutzung von Lulu.com auch noch einfach: Man lädt eine Datei hoch und sucht sich aus wie das Buch aussehen soll. Mit den passenden Tools kann man sich ein passendes Cover erstellen, genau so beim EBook.

So erstellt man ein EBook bei Lulu.com

Von einem verkauften EBook gehen jedoch ganze 20% des Verkaufspreises an Lulu.com. Ist das zu viel? Fragt sich ob ein Verlag lukrativer sein kann wenn er überhaupt erstmal dazu bereit ist das Buch zu verlegen.

 

Ein Gedanke zu „Buchautor werden? Self-Publishing funktioniert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.