Branding

Branding: Die 5 besten viralen Videos zur WM 2014

Beats by Dre, Nike oder Samsung – wer verdient sich den ersten Platz bei den von Marken produzierten Videos zur WM 2014 in Brasilien?

© YouTube

Die Plattform für Content-Syndication und Produktion von Bewegtbildwerbung “Be on” kürte die fünf erfolgreichsten Branded Videos für die Weltmeisterschaft in Brasilien. Der Anbieter für Branded Content, der unter dem Dach von AOL operiert, zog zur Bewertung die folgenden Kategorien heran: Unmittelbare Anziehungskraft, Bleibender Eindruck, Storytelling, Teilen in sozialen Netzwerken, Produktion und die gesamte Kampagne.

Platz 5: McDonald’s

“GOL!” von McDonald’s kann sich in die besten fünf viralen Spots einreihen. Die Trickshots von unbekannten, aber keinesfalls unbegabten Amateuren sind verblüffend und humorvoll zugleich. Ohne die eigene Produkte in Szene zu setzen, produzierte die Fastfood-Kette einen Clip für das Siegertreppchen. 8,3 gibt es dafür von der Be on Jury – für die Realisierung verantwortlich war DBB.

Platz 4: adidas

Der vierte Platz geht an adidas. “The Dream: all in or nothing” schafft eine 8,8 und wartet wie gewohnt mit Weltfußballern wie Messi und Schweinsteiger auf – allerdings punktet der Clip, der nur wenig über eine Minute geht, mit einem vorher unveröffentlichten Song von Musikbusiness-Schwergewicht Kayne West. Unter der Leitung von Fernando Meirelles (City of God) entstand der Werbespot aus Traumsequenzen mithilfe der Agentur TBWA/Chiat/Day.

Platz 3: Beats by Dre

Mit 9,2 Punkten kann “The Game Before The Game” von Beats by Dre die Bronzemedaille für sich beanspruchen. Über 15 Millionen Aufrufe generierte das Video bei YouTube. Der Kopfhörerproduzent setzt auf Dramatik und eindrucksvolle Bilder mit einem großem Aufgebot an Weltstars. Neben der Leitfigur Neymar ist auch Schweinsteiger ist mit von der Partie. Die Agentur R/GA mit Hauptsitz in New York kümmerte sich um die Umsetzung.

Platz 2: Samsung

Auf dem zweiten Platz landet Samsung mit “#GALAXY 11 – The Training”. In dem Werbeclip dreht sich alles um High-Tech und eine bevorstehende Alieninvasion. Neben Messi und Cassilas haben auch die deutschen Mario Götze und Franz Beckenbauer ihren Auftritt. Die mehrteilige Kampagne begann bereits im November 2013 und wurde von Cheil Worldwide realisiert. Für das Training der Superstars gibt es eine 9,6.

Platz 1: Nike

Nike hat mit “Nike Football: The Last Game” am besten abgeschnitten und bekommt von Be on die Note 9,8 von 10 verliehen. Das Video, das Teil der #riskeverything-Kampagne ist und sich Produktionen wie Monster AG oder Toy Story zum Vorbild nahm, ist schon eher als Kurzfilm zu bezeichnen. Knapp 48 Millionen Views gehen auf das Konto des Sportartikel-Anbieters. Die Agentur Wieden + Kennedy setzte die Idee mit den internationalen Superstars wie Ronaldo, Rooney, Neymar und deren Klone um.

Quelle: Be on

2 Gedanken zu „Branding: Die 5 besten viralen Videos zur WM 2014

  1. Oliver

    Wieso sind diese Videos denn genau “viral”? Oder ist viral unterdessen einfach ein Synonym für erfolgreich?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.