Social Media Marketing

Blogging kann trotz Social Media überleben

Blogging war damals das Erfolgsmittel für Online Marketing. Nun scheint Social Media es überholt zu haben. Doch ist eine Koexistenz möglich?

3d-text-1-1383208-m

(c) svilen001 / stockx.chng

Eine neue Studie besagt, dass Blogs schon lange nicht mehr so effektiv wie die sozialen Netzwerke sind. Wo liegen die Gründe und weshalb sollte man nicht ganz auf Blogging verzichten? Wir geben dir hilfreiche Tipps, wie man weiterhin erfolgreich Blogs schreibt und inwieweit Social Media als Vorbild dient.

Interessante Themen

Kreativität, Kreativität und nochmals Kreativität. Es gibt wohl kaum noch ein Thema, das nicht diskutiert wurde. Viele Themen sind sogar so oft behandelt worden, dass man sie nicht mehr als Mail oder Content sehen möchte. Du musst also kreativ werden. Überlege dir, welche Stories du gern in den News sehen würdest, welche Geschichten dich zum Nachdenken animieren und welche Mythen du aufdecken möchtest. Du wirst kein neues Thema erfinden können, jedoch kannst du es jeweils so gestalten, dass es wieder oder immer noch interessant wirkt. Blogge über Themen aus deiner ganz persönlichen Sicht. So kannst du neue Gesichtspunkte in ein Thema bringen und sogar neue Diskussionen anregen.

Link Earning

Nichts geht über Links. Mach auf dich aufmerksam und versuche so viele Links wie möglich zu bilden. Es ist definitiv harte Arbeit, sich in dem Dschungel von Blogs, Social Media und Marketing durchzusetzen. Anstatt Links zu kaufen oder anzuwerben, musst du durch dein Können als Blogger Links aufbauen. Hierzu musst du, wie oben bereits genannt, einzigartige Ideen entwickeln und deine Kontakte nutzen.

User an sich binden

Blogs sind weiterhin deshalb beliebt, weil dort über persönliche Meinung zu spannenden Themen geschrieben werden. Nun reicht das in der Welt von Social Media natürlich nicht mehr. Du musst eine treue Leserschaft an dich binden. Normalerweise verlassen viele Besucher deine Website, nachdem sie den eigentlichen Blog gelesen haben. Damit du die User an dich binden kannst, solltest du mehr bieten. Stelle dein Team der Website vor, berichte über aktuelle Events und stelle dich selbst vor. Somit bietest du den Usern genügend Gründe, um länger auf deiner Website zu bleiben.

Social Shares

Über Social Media kannst du den Erfolg deiner Blogs bestimmten Messgrößen unterziehen. Stelle deinen Blog auch auf sozialen Netzwerken online und verfolge, wie oft der Blog geliked, geteilt und kommentiert wird. Über deine Website hast du lediglich den Web-Traffic als Kennzahl, über Plattformen wie Facebook kannst du bei deinen Auswertungen ins Detail gehen.

Allgemein ist nicht nur eine Koexistenz möglich, sondern ein effektives Miteinander von Blogging und Social Media.

3 Gedanken zu „Blogging kann trotz Social Media überleben

  1. Monika Brink

    Im Rahmen einer Multimediamarketing-Weiterbildung erstelle ich derzeit schon das zweite Blog. Zunächst auf WordPress, dann aug Blogspot (www.mobrigev.blogspot.de). So kennt man sich mit beiden Systemen aus und vernetzt alles miteinander. Die Teilnahme an Blogparaden reizt zum Schreiben und ein intensives Austauschen und Informationen-Einholen ist für Blogschreiber garantiert. > BLOG? Prädikat empfehlenswert!

    Antworten
  2. Andre

    Hallo zusammen,

    dass Kreativität und kreatives Schreiben das A und O eines erfolgreichen Blogs sind, kann ich nur bestätigen. Meine Frau betreibt seit einiger Zeit mit zunehmendem Erfolg auch einen eigenen Blog, auf dem sie über ihre Erfahrungen als Schwangere und Mutter erzählt. Die Zugriffszahlen sind, verglichen mit größeren Blogs, zwar sehr überschaubar, was nicht zuletzt an mangelnder Zeit zum Schreiben liegen dürfte, aber selbst sie verzeichnet hier einen kontinuierlichen Aufwärtstrend. Und das nicht zuletzt, weil sie sehr gut und erfrischend zu schreiben versteht.

    Ihr letzter Artikel thematisiert, wie einfach es sein kann, den wirklich Armen und Hilfebedürftigen, hierbei v.a. Kindern der dritten Welt, mit einfachen Mitteln zu helfen und vielleicht sogar das Leben zu retten.

    Auch weil ich von der Idee total begeistert bin und hoffe, dass möglichst viele Menschen die richtigen Schlüsse hieraus ziehen, möchte ich Euch einen Besuch des genannten Artikels sehr ans Herz legen:

    http://www.nippelsisters.de/tue-gutes-und-sprich-darueber

    Vielen Dank.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.