Veranstaltungen & Konferenzen

PLAY Video Summit 2018 – Die richtige Videokampagne von A bis Z

Der PLAY Video Advertising Summit von Adzine liefert Videomarketern Expertise und Insights zu ganzheitlichen Kampagnen in filmreifer Hamburger Kulisse. [Anzeige]

Der PLAY Advertising Summit 2018 in Hamburg, © Adzine

Das altehrwürdige Savoy Filmtheater in Hamburg wird im Oktober für den PLAY Video Summit Adzines zum Schauplatz für innovative und effektive Strategien beim Video Advertising. Vom ersten Impuls über die passende technologische Umsetzung und optimale Werbelösung bis zur Entfaltung der gewünschten Wirkung: Entscheidern und Marketern werden Trends und Erkenntnisse von renommierten Speakern der Videobranche präsentiert. Und wir verteilen zwei Freikarten für das Event.

Registriere dich jetzt für zwei Freikarten!

#PlayVideoSummit: Zukunftsgewandtes Advertising fundiert optimieren

Am 18. Oktober 2018 trifft sich in Hamburg die Videobranche beim PLAY Video Advertising Summit, wo der Markt und dessen Zukunftsaussichten diskutiert werden. Da ist die Location, das Savoy Filmtheater, als Bühne für relevante Vorträge zum Bewegtbild mehr als treffend gewählt.

Ein Großteil der Medienrezeption im digitalen Raum läuft bereits über Video – ob live, im Stream oder über einzelne Clips. Das Video Advertising ist dabei extrem facettenreich; was besondere Potentiale, aber ebenso Anforderungen für die Marketer bedeutet. Verschiedenste Formate, Plattformen und Touchpoints bei der Customer Journey wollen für die eigene Kampagne fruchtbar gemacht werden.
Wie man diese Aufgabe bestmöglich strategisch meistert, können die Teilnehmer den fundierten Vorträgen der Speaker entnehmen. Außerdem wurde ein Whitepaper mit aktuellen Zahlen, Trends, Technologien und Anbietern im Video Advertising zum PLAY Video Summit 2018 veröffentlicht. Dies gibt es hier zum kostenlosen Download.

Das Filmtheater Savoy in Hamburg, © Savoy

Die Vortragsthemen: Von Live Streaming, Awareness Campaigns und richtig eingesetzten Werbebudgets

Die Agenda des PLAY Video Summits 2018 bietet ein breites Feld an Expertise im Bereich der Bewegtbildtechnologie und -werbung. Thorsten Ising wird als Moderator durch den Tag führen und gemeinsam mit Adzines Chefredakteur Jens von Rauchhaupt den Summit eröffnen. Dann geht es direkt zur Sache, wenn Henning Wegemer, Deputy Managing Director OMD Hamburg, Einblicke zur Marktentwicklung sowie zu Videonutzung und Werbespendings präsentiert. In der Folge wird Stefan Schmidt, seines Zeichens Gründer und Creativ Director von dieckertschmidt, erläutern, warum der Video-User in sechs Sekunden überzeugt sein will; und wie das gelingen kann.

Henning Wegemer wird die Marktentwicklung im Video Advertising skizzieren, © OMD

Vor der Mittagspause diskutiert ein Expertenpanel über Optionen beim Media Buying Instream und Outstream in Bezug auf Angebot und Nachfrage. Neben der Geschäftsführerin von QDivision, Melanie Hughes wird zum Beispiel Robert Krämer als Manager Solutions Consulting im Bereich Mitteleuropa bei AppNexus sein Wissen teilen.
Im Anschluss an eine fürs Networking offene Pause referiert Matthias Paul von der NOZ Digital über die Potentiale von Live Streaming-Content für Advertiser und Publisher, ehe sich die Videotech-Startups Contentflow, DISTRQT und Stream Time dem Elevator Pitch stellen. Noch vor dem Mittagessen wird ebenfalls über die Notwendigkeit nutzergenerierter Werbung, die Chancen von Influencern im Mediaplan und das Werben über Video in Zeiten von New TV diskutiert.

Christoph Burseg, CEO von VEESCORE, © VEESCORE

 

Die zweite Hälfte der Vorträge bietet dann noch einmal Insights vom Feinsten. Christoph Burseg, CEO von VEESCORE, zeigt anhand von YouTube Analytics, wann Marken mit Video Ads Geld verbrennen und Tatjana Biallas, Director Media Sales DACH bei Taboola, nennt Gründe, warum die nächste Awareness Campaign videobasiert sein sollte. Am späteren Nachmittag zeigt Hannah Wolff, Senior Online Marketing Manager in Display Advertising bei OTTO, mit ihrem Vortrag „Behind the Meme! 24 Millionen Views & ein Rezept“, wie digitales Storytelling bei einem großen Player im Kontext aktueller Entwicklungen funktioniert.

Hannah Wolff spricht über digitales Storytelling bei OTTO, © OTTO

Bevor die Teilnehmer sich zum Netzwerken zusammenfinden oder sich vom Illustrator Silan Bekjarov digital in Uma Thurman, Johnny Depp und Co. verwandeln lassen, gibt Thorsten Ising noch einen Ausblick auf die Video Trends für 2019. Mit all dem Wissen und den Möglichkeiten zur Vernetzung, das der PLAY Video Advertising Summit von Adzine in Hamburg bietet, sind Videomarketer und jene, die es werden wollen, für die Herausforderungen der digitalen Bewegtbildbranche auf jeden Fall gewappnet.

 

Seid schnell und sichert euch jetzt zwei Freikarten für das exklusive Event für Video Advertiser!

Die Registrierung für zwei Freikarten

(* = Pflichtfeld)


Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Anzeige. Sie ist in Zusammenarbeit mit Adzine entstanden. Falls du auch Interesse an einem Sponsored Post bei uns hast, kannst du hier Kontakt zu uns aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.