SEA - Suchmaschinenwerbung

AdWords Update: So performt ihr nächste Woche!

Mit den neuen Bid Simulator Tools ist ab sofort sichtbar, wie Google AdWords in Zukunft performt. Alle relevanten Informationen zum Update.

Image courtesy of jannoon028
FreeDigitalPhotos.net

Bid Simulator erhält Update

Der Bid Simulator hat ein Update erhalten. Wie die Suchmaschine unter dem Namen Google Ads bei Google Plus berichtet, erhält der User durch das Update einen schnelleren und einfacheren Weg, um Prognosen über Klicks im Verhältnis zu Kosten für die Zukunft zu erhalten.

Anstatt wie früher einen kompletten Report des Bid Simulator für ein einziges Keyword zur Zeit auszugeben, gibt es ab heute den optionalen Kurzüberblick für alle in AdWords eingepflegten Keywords, zu denen geboten wird. Dazu werden dem Standard-Report, welcher

  • Keywords,
  • Kampagnen,
  • Ad Groups,
  • den Status,
  • den maximalen CPC,
  • die Anzahl der erzielten Clicks
  • und Impressions
  • sowie den durchschnichtlichen CPC
  • und die Gesamtkosten

enthält, weitere Spalten angehängt, die Informationen mit Prognosen zur Performance des einzelnen Keywords bei verändertem Bietverhalten anzeigen.

Neue Spalten im AdWords Report - Quelle: Google Ads

Neue Spalten im AdWords Report – Quelle: Google Ads

Szenario Manager für verändertes Bietverhalten bei AdWords

Die zusätzliche Spalten zeigen dazu zum Beispiel den maximalen Basis CPC und die geschätzten Veränderungen der Klicks beziehungsweise der Kosten bei einem veränderten Gebot von

  • -50 Prozent
  • +50 Prozent
  • +300 Prozent

Damit ist der Bid Simulator für AdWords nun auch als übersichtlicher und schnell abzufragender Szenario-Manager zu verwenden, um auf einen Blick zu identifizieren, mit welchen Gebotsveränderungen die “Low Hanging Fruits” geerntet werden können (effektiv unterstützt durch die Funktion, auch nach genau diesen Auszügen aus dem Bid Simulator die Keywords sortieren zu können).

These new columns can highlight which keywords may have the biggest potential to drive additional, cost-effective, traffic to your sites. (Google Ads via Google Plus)

Die Besonderheit: Da die Anzahl der Klicks nicht linear mit der investierten Summe zusammenhängt, fällt eine solche Einschätzung durch den Bietenden selbst schwer, zumal diesem längst nicht alle möglichen Einflussfaktoren und die Gewichtung dieser bekannt sein können. Darüber hinaus ist es möglich, Regeln anzulegen, um seine Gebote automatisch zu steuern. Möglichkeiten zur automatischen Steuerung durch Regeln im Allgemeinen können sein:

  • Werbung für spezielle Promotions oder Events terminieren
  • Schlecht performende Keywords pausieren lassen
  • Gebote in Abhängigkeit von der durchschnittlichen Position anpassen
  • Gebote anpassen, um sicher auf der ersten Seite zu landen
  • Automatische Benachrichtigungen im Falle eines ausgeschöpften Tages Budgets versenden

Wer übrigens fürchtet, dass er in Zukunft auf den kompletten Bid Simulator Report verzichten muss, kann beruhigt sein: Der detaillierte Report je Keyword lässt sich noch immer wie gewohnt abfragen.

Weitere Informationen zum Update stellt Google im AdWords Hilfe Center zur Verfügung.

Über Atilla Wohllebe

Atilla Wohllebe

Fokusthemen auf OnlineMarketing.de: CRM, (Web) Analytics & E-Mail Marketing. Studium: B. A. in Business Administration, M. Sc. in E-Commerce. Mitglied der Digital Analytics Association Germany. Schnittstelle zwischen Marketing & IT mit einem Herz für Analytics. Derzeit tätig im Digital Push Marketing bei OTTO (GmbH & Co KG). Vorher im Solution Consulting der netnomics GmbH.

Ein Gedanke zu „AdWords Update: So performt ihr nächste Woche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.