Suchmaschinenmarketing

AdWords Script: Werbezeitplaner einfacher nutzen

Die sehr aufwendige Steuerung des Werbezeitplaners im Google AdWords Interface gehört der Geschichte an. Dank diesem Script geht das nun gebündelt.

© Rainer Sturm / pixelio.de" target="blank" rel="nofollow">pixelio.de

Über den Werbezeitplaner in Google AdWords lassen sich unterschiedliche Gebotsanpassungen für jede Stunde der Woche festlegen, jedoch ist dies über das AdWords Interface eine sehr aufwendige Aufgabe und leider existiert die Funktion noch nicht im Google AdWords Editor.

Diese Tätigkeit erleichtert sich nun durch das Script von der Agentur Brainlabs, welches es ermöglicht mit einer Google Docs Datei für jede Stunde der Woche eine Gebotsanpassung festzulegen und diese durch das Script in die jeweiligen Kampagnen übertragen zu lassen.

Werbezeitplaner über ein Script steuern – Wie?

Für dieses Script wird eine Google Docs Datei benötigt, welche unbedingt nach dem jeweiligen Account benannt werden muss; eine Vorlage dieser Datei lässt sich hier finden.

In dieser Datei bedeutet eine Gebotsanpassung von 100%, dass sich das Gebot nicht ändert. Sollte das Gebot um 25% gesteigert werden, entspricht dies einer Gebotsanpassung von 125%.

Bevor das Script zum ersten Mal gestartet werden kann müssen folgende Punkte noch bearbeitet werden:

  1. Beim ersten Durchlauf muss dieser Punkt auf true eingestellt sein, jedoch muss danach eine Änderung auf false erfolgen:
 var firstRun = true

2. An diesem Punkt im Script muss die eigene Google Docs URL hinterlegt werden:

The default value is the example sheet linked to in the article var spreadsheetUrl =

3. Diese Stelle erlaubt es anhand von Merkmalen im Kampagnennamen die Kampagnen zu filtern:


Leave blank to use filters. The matching is case insensitive.
var excludeCampaignNameContains = ""; //Select which campaigns to exclude. Leave blank to not exclude any campaigns.
var includeCampaignNameContains = ""; //Select which campaigns to include. Leave blank to include all campaigns.

Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen?

Die erste Schwierigkeit in der Nutzung dieses Scripts ist es statistisch valide Gebotsanpassungen für jede Stunde der Woche zu erhalten.

Über die folgenden Einstellungen werden die Daten für die Auswertung und Errechnung der Gebotsanpassungen erhalten:

Google AdWords Bericht unter Dimensionen

Google AdWords Bericht unter Dimensionen

Accounts mit einer hohen Datenmenge für jede einzelne Stunde haben es deutlich einfacher diese auszuwerten, jedoch wird dies in den seltensten Fällen auftreten.

Sollte es aber der Fall sein, so wäre der erste Schritt den Zeitraum zu erweitern. Jedoch muss hierbei darauf hingewiesen werden, dass in diesem Zeitraum das Produktangebot sich nicht verändert hat, keine Überschneidung von saisonalen Effekten vorlagen oder besondere Marketingaktionen stattgefunden haben, welche die Daten außergewöhnlich beeinflussen konnten.

Solche Voraussetzungen sind sehr wahrscheinlich bei Unternehmen zu finden, welche beispielsweise geregelte Öffnungszeiten haben und nur eine Dienstleistung anbieten, die das ganze Jahr über genutzt wird. Solche Unternehmen können den Zeitraum dann erweitern, um an statistisch solide Ergebnisse zu kommen.

Unternehmen mit anderen Voraussetzungen empfiehlt es sich von diesem Script Abstand zu nehmen, weil Fehlentscheidungen aufgrund zu weniger Daten getroffen werden können.

Welche Ergebnisse sind zu erwarten?

Eigenen Aussagen zufolge konnte Brainlabs bei Kunden den ROI um 11 Prozent und die CTR um 23 Prozent steigern. Über einen Testzeitraum von zwei Wochen in einer Kampagne, die jeden Freitag um 9 Uhr einen statistisch signifikanten Peak und ansonsten keine signifikanten Unterschiede aufweist, konnten diese Ergebnisse nicht bestätigt werden.

Die Kampagne wurde vorher über den eCPC gesteuert, so dass das automatische Bidmanagement von Google den CPC zu dem Zeitpunkt normalerweise erhöht hat. Im Vergleich zwischen dem Werbezeitplaner und dem eCPC war ein 5 Prozent schlechterer CPO beim Werbezeitplaner zu sehen, jedoch war dies kein signifikanter Unterschied. Dennoch ist das Handling über den eCPC deutlich angenehmer, weil dies anhand von Algorithmen den CPC anpasst.

Das Script ist in dieser Hinsicht leider nur statisch und benötigt ständige Neujustierung, weil die Modifikatoren nicht dauerhaft die gleichen bleiben sollten.

Zusammengefasst ist dies ein Script, dass Unternehmen dazu dient den Werbezeitplaner zentral zu steuern. Jedoch empfiehlt es sich nur für Unternehmen, die zu bestimmten Zeiten keine Anzeigen schalten möchten. In diese Kategorien fallen beispielsweise Blumenhändler, Werkstätten, Restaurants und weitere Unternehmen mit klar definierten Öffnungszeiten. Zudem kommt es klar auf die entsprechenden Produkte an.

Für andere Arten von Unternehmen bedeutet dieses Script zu viel Aufwand, für welchen es schon durch das automatische Bidmanagement von Google eine Lösung gibt.

Über Farschid Eshaghmohammadi

Farschid Eshaghmohammadi

Farschid Eshaghmohammadi ist Online Marketing Freelancer und betreut seine Kunden im Suchmaschinen- und Social Media Marketing. Zusätzlich schreibt er für OnlineMarketing.de und seine eigene Facebook Fanpage über aktuelle Themen aus der Online Marketing Welt.

2 Gedanken zu „AdWords Script: Werbezeitplaner einfacher nutzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.