Design

Adobe Creative Survey: Deutschlands Kreative lieben digitalen Wandel

Der Untersuchung von Adobe zufolge blicken die deutschen Kreativen ihrer Zukunft optimistisch ins Auge. Grund dafür sind die immer relevanter werdenden visuellen Inhalte, die mit dem mobilen sowie digitalen Wandel einhergehen.

© Eugenio Marongiu | Fotolia.com

Dass visueller Content dieser Tage besonders gut im Internet ankommt, ist längst kein Geheimnis mehr. Die deutschen Kreativen freut’s: Laut aktueller Umfrage des Softwaregiganten Adobe profitiert die Kreativszene vom digitalen Wandel und der Popularität bildstarker Inhalte – und das mitunter stärker als in anderen Ländern.

Mobile Technologien transformieren das kreative Arbeiten

Die Umfrage von Adobe, dessen weltbekanntes Flaggschiff Photoshop in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag feiert, basiert auf einer Grundgesamtheit von 300 befragten Kreativ-Profis zu ihrer beruflichen Zukunftsperspektive, ihrer Einstellung zum digitalen sowie mobilen Wandel und den Arbeitsbedingungen.

Der Untersuchung zufolge transformiere, laut 84 Prozent der Befragten, das Angebot mobiler Technologien das kreative Arbeiten und Designkonzepte ingesamt. Mit diesem Wissen sind sie ihrer internationalen Konkurrenz teilweise voraus, weshalb die deutschen Kreativen ihrer Zukunft optimistisch ins Auge schauen. Visueller Content wird in Zukunft immer relevanter, während die Ansprüche der User gleichzeitig steigen. Daher erachtet ein Großteil der Befragten disziplinübergreifende Fähigkeiten, 82 Prozent arbeiten bereits für unterschiedliche Medien und Kanäle, als ebenso unerlässlich wie höchste Professionalität auf allen Ebenen. Denn während die US-amerikanische Konkurrenz den digitalen Wandel verschläft und sich nicht den Entwicklungen anpasst, sind 83 Prozent der Befragten der Überzeugung, dass Fortbildungen und Qualifikationen in mehr als einer Kreativdisziplin zwingend notwendig seien.

Mulitlokalität als Vorteil

Das neue multilokale Arbeiten ermöglicht das Sammeln von Ideen und Kreieren von Content von nahezu jedem Ort, was fast die Hälfte der befragten Kreativen als Vorteil ansieht. Die fortgeschrittene technische Entwicklung unterstützt diese Arbeitsweise aufgrund der Möglichkeit geräteübergreifend Inhalte zu konzipieren.

Mit einem Klick auf das Bild geht’s zur Infografik:

Adobe-Creative-Shift-Infografik-150615

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.