E-Mail Marketing

5 Tipps für weihnachtliches E-Mail Marketing, das deine Empfänger überzeugt

Weihnachten ist eines der umsatzstärksten Feste im Jahr. Fünf weihnachtliche Kampagnen-Ideen, mit denen du extra punkten kannst. [Anzeige]

Weihnachten steht fast vor der Tür und damit eine der wichtigsten Zeiten im Geschäftsjahr von Unternehmen. Um zur Weihnachtszeit bei deinen Kunden so richtig zu punkten, solltest du dein E-Mail Marketing weihnachtlich gestalten. Für die passende Inspiration sorgt das weihnachtliche Whitepaper von Newsletter2Go. Neben konkreten Kampagnen-Ideen enthält dieses spannende Tipps und Tricks zum Thema Sprache und Gestaltung im Weihnachtsstil.

1. Schreibe in weihnachtlicher Sprache

Zur Weihnachtszeit bietet es sich an, die Sprache in den Mailings mal etwas anders zu gestalten. Mit bestimmten Wörtern können weihnachtliche Assoziationen hervorgerufen  und somit positive Assoziationen zu den Produkten oder dem Unternehmen geschaffen werden. Weihnachten ist ein emotionales Fest, dass sich ganz um das Thema Nächstenliebe, Familie und Besinnung dreht. Natürlich ist auch der religiöse Aspekt für Einige besonders wichtig. Verwende die passenden Trigger-Worte, um deine Leser in Weihnachtsstimmung zu versetzen.

Einige weihnachtliche Begriffe sind beispielsweise:

 fröhlich
Tannenduft Oh du fröhliche
lecker
Lichterglanz Besinnliche Weihnachtszeit
festlich
Weihnachtsabend festlicher Lichterglanz
jubilieren
Lichterschein
Fröhliche Weihnacht!
himmlisch
Glockenton
engelsüß
Herzenswärme
gesegnet
Festlichkeit
ruhig
Besinnlichkeit
besinnlich
Bescherung

2. Eine festliche Betreffzeile animiert zum Öffnen

Die Betreffzeile ist bei jedem Mailing das Erste, das der Empfänger von deinem Newsletter sieht. Entsprechend wichtig ist es, dass der Betreff so gestaltet wird, dass er das Interesse des Empfängers weckt und ihn zum Öffnen animiert. Die Betreffzeile sollte kurz und knackig formuliert sein und zum Inhalt des Mailings passen. Außerdem ist es wichtig, dass dein Empfänger bereits mit der Betreffzeile sofort erkennen kann, welchen Mehrwert ihm dein Mailing bietet. In einer Auswertung von mehreren Millionen Mailings hat Newsletter2Go herausgefunden, dass weihnachtliche Begriffe die Öffnungsrate positiv beeinflussen. Betrachtet wurden dabei die Kalenderwochen 45 bis 1 des darauffolgenden Jahres. Newsletter, deren Betreffzeilen das Wort “Weihnacht” beinhalten, haben eine durchschnittliche Öffnungsrate von 20,16%. Demgegenüber stehen Newsletter, deren Betreffzeilen keinerlei weihnachtliche Begriffe beinhalten. Diese weisen für den ausgewählten Zeitraum eine Öffnungsrate von 16,78% auf.

Ein guter Tipp für besondere weihnachtliche Betreffzeilen ist die Verwendung von Emojis. Sie sorgen dafür, dass dein Mailing im Postfach auffällt. Es gibt eine Vielzahl weihnachtlicher Emojis, wie beispielsweise Sterne, Rentiere und Weihnachtsbäume. Sie visualisieren Emotionen und helfen somit dabei, deine Intention klarer auszudrücken.

Ein weiterer Tipp für eine gute Betreffzeile ist die Verwendung von Personalisierungen. Eine Personalisierung sowohl in der Betreffzeile als auch im Mailing sorgt dafür, dass deine Empfänger einen besseren emotionalen Bezug zu deiner Marke oder den Angeboten herstellen können. In einer Studie zum Thema Betreffzeilen stellte sich heraus, dass sich Personalisierungen in Betreffen positiv auf die Öffnungsrate auswirken. Die gesamte Studie und die konkreten Ergebnisse kannst du hier herunterladen.

Personalisierungen lassen sich mit professionellen Newsletter Softwares wie Newsletter2Go ganz einfach mit eigens dafür entwickelten Platzhaltern umsetzen.

3. Die richtigen Farben für festliche Wirkung

Gerade zu Weihnachten bietet es sich an, das Farbkonzept und das Design des Newsletters an die Weihnachtszeit anzupassen. Farben werden von unserem Unterbewusstsein ganz spezifisch wahrgenommen. Die Primärfarben der Weihnachtszeit sind grün, rot und weiß. Neben den Farben unterstützen natürlich auch weihnachtliche Motive, wie Weihnachtsbäume oder Schneeflocken die festliche Wirkung deines Newsletters. Lass deiner Kreativität freien Lauf.

4. Kreative Weihnachtsaktionen entwickeln

Eine tolle Aktionskampagne zu Weihnachten kann deine Leser begeistern. Das müssen nicht nur besondere weihnachtliche Rabatte sein. Auch Gewinnspiele, Verlosungen und Wettbewerbe bieten sich zu Weihnachten ganz hervorragend an.

a) Das ultimative Weihnachtsrätsel

Ein Rätsel mit einem tollen Gewinn sorgt für Interaktion bei deinen Newsletter-Lesern. Überlege dir ein spannendes weihnachtliches Rätsel. Lass deine Leser zum Beispiel Weihnachtsbegriffe erraten und die Lösungen zu einem Text zusammenfügen. Versprich dem Gewinner einen Preis, wie beispielsweise einen Gutschein oder ein besonderes Produkt.

b) Wettbewerb: Wer hat die schönste Weihnachtsdeko?

Weihnachten ist die Zeit der Dekoration. Fast jeder Haushalt hat einen Weihnachtsbaum, Adventskerzen oder Lichterketten, um die Wohnung oder das Haus in Weihnachtsstimmung zu bringen. Fordere deine Leser auf, Ihre selbstgemachte Deko zu fotografieren. Gib für den Wettbewerb einen Einsendeschluss an. Je nachdem wieviel Zeit du hast, kannst du deine Leser auch beim Bewerten einbeziehen. Du kannst das Voting selbst in der Firma vornehmen oder deine Leser abstimmen lassen, welches Bild gewinnt. Das kommt natürlich auch auf die Größe deiner Empfängerliste an, denn je mehr Empfänger du hast, desto wahrscheinlicher ist eine rege Teilnahme an dem Voting.

c) Weihnachtliche Rezepte und Deko-Ideen

Ein Mailing zu Weihnachten muss nicht immer auf Produkte oder Aktionen eingehen. Du kannst deinen Lesern auch tolle Tipps und Tricks für leckeres Weihnachtsessen oder kreative Dekoration geben. Es bietet sich an, vorher im Blog verschiedene Beiträge dazu zu veröffentlichen, in denen du zum Beispiel Rezepte für Plätzchen oder Bastelanleitungen für Kränze sammelst.

5. Verwende personalisierte weihnachtliche Gutscheine

Gutscheine können zum Erreichen verschiedener Ziele eingesetzt werden. Vor allem im E-Mail Marketing helfen sie dabei, neue Kunden zu gewinnen, bestehende Kunden zu binden oder “eingeschlafene” Kunden zu reaktivieren. Auch bei Verbrauchern sind Gutscheine besonders beliebt. In einer Umfrage von Newsletter2Go zum Thema Gutscheine in Newslettern kam heraus, dass 39% der Befragten in den letzten drei Monaten einen Gutschein aus einem Newsletter verwendeten. 32% der Befragten gaben dabei sogar mehr als 50 Euro aus. Die ganze Studie zum Gutschein-Marketing kannst du hier herunterladen. Gutscheine sind bei Verbrauchern also beliebt und für Unternehmen sind sie kinderleicht einzusetzen. Biete deinen Empfängern ganz individuelle auf ihre Interessen zugeschnittene Gutscheine an.

Hast du zum Beispiel einen Kunden, der bei dir immer die neuesten Krimis bestellt, schicke ihm einen Gutschein für seine nächste Buchbestellung. Die Angelfans freuen sich sicherlich über einen Gutschein für die neueste Fischer-Dokumentation auf DVD. Mit Newsletter Tools wie Newsletter2Go lassen sich mittels Gutschein-Pools personalisierte Gutscheine ganz einfach und schnell anlegen und individuell an jeden Newsletter-Empfänger senden.

Bist du bereit für die Weihnachtszeit? Im Whitepaper von Newsletter2Go findest du spannende Tipps und Tricks für weihnachtliches E-Mail Marketing. Außerdem gibt es zusätzlich 20 weihnachtliche Headerbilder, 9 festliche Trenn-Banner und 80 weitere weihnachtliche Fotos zur freien Verwendung für deine Weihnachtsnewsletter.


Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Anzeige. Sie ist in Zusammenarbeit mit NL2GO entstanden. Falls du auch Interesse an einem Sponsored Post bei uns hast, kannst du hier Kontakt zu uns aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.