Social Media Marketing

40 neue Tech-Partner: Instagram als ernstzunehmende Werbeplattform – und wie du das ausnutzt

Instagram wird zur Werbeplattform und stellt sein Partner Programm vor, an dem bislang 40 Technologiepartner teilnehmen. Wie du auch künftig Erfolg auf dem Netzwerk hast.

Kevin Systrom, Co-Founder und CEO bei Instagram © © Flickr / OFFICIAL LEWEB PHOTOS, CC BY 2.0

Nachdem das Bildernetzwerk gestern offiziell verkündete, das Instagram Partnerprogramm eingeführt zu haben, an dem 40 Technologiepartner teilnehmen, stehen Werbetreibenden mit den umfangreichen Möglichkeiten alle Türen offen, den Bilderdienst für sich nutzbar zu machen.

Instagram ist die dominante Plattform für gebrandeten visuellen Content

Instagram wächst unaufhaltsam: Hatte die Facebook-Tochter im Dezember 2014 noch 300 Millionen monatlich aktive User, konnte es vor kurzem die 400 Millionen Marke knacken – was ein Wachstum von 33 Prozent innerhalb eines Jahres ausmacht. Mit steigender Popularität, und mit der Eröffung der Ads API für Jedermann, wird das Bildernetzwerk für Unternehmen aller Art auch in Deutschland immer interessanter und gewinnt insbesondere in diesem Jahr merklich an Bedeutung. Die von Socialbakers veröffentlichte Grafik zeigt das schnelle Wachstum der populärsten Accounts innerhalb von zwei Monaten und verdeutlicht damit die Relevanz des Netzwerkes, das sich binnen fünf Jahren zur dominanten Plattform für gebrandetes visuelles Storytelling entwickelt hat.

Socialbakers-Wachstum-populaere-accounts

Der logische Schritt: Das Instagram Partner Programm

So ist es nur logisch, dass das Bildernetzwerk seine Ads API der Öffentlichkeit zugänglich macht und Werbetreibenden mit dem Partner Programm 40 Technologiepartner an die Seite stellt (und künftig 60 weitere), die mit ihrer Expertise die individuellen Bedürfnisse von Marken identifizieren und ihnen beim Erreichen ihrer Ziele effektiv unter die Arme greifen können. Die Partner weisen jeweils Kernkompetenzen in den Bereichen Ad Tech, Community Management sowie Content Marketing auf. Mit Facelift und esome sind auch deutsche Partner im Programm vertreten. Erste Erfolge in der Testphase verdeutlichen die Effektivität des Partner Programms: So konnte der US-Konzertveranstalter House of Blue Entertainments bereits eine Steigerung des ROI um 64 Prozent erzielen.

Nachdem bisher überwiegend Dritte mit Instagram Geld verdienen konnten, will Facebook mit dem Instagram Partner Programm den Geldfluss offenbar kanalisieren und in die eigenen Taschen spülen. Denn bereits kurz nachdem sich das Netzwerk für die Implementierung von Werbeformaten öffnete, haben Unternehmen die neuen Möglichkeiten verhältnismäßig schnell adaptiert. Die Möglichkeit Links im Paid Content platzieren zu können und die Tatsache, dass sich Werbeanzeigen perfekt in das Umfeld einfügen und so kaum als das, was sie sind auffallen, sind vermutlich Haupttreiber des Erfolgs von Werbeanzeigen auf Instagram.

Rahmenbedingungen für mehr Erfolg auf dem Bilderdienst

Die Infografik von Salesforce veranschaulicht vor dem Hintergrund der vielfältigen Optionen für Marketer präzise, welche Ziele Corporate Posts verfolgen und wie Unternehmen ihre Beiträge optimalerweise gestalten müssen, um langfristig Erfolg zu haben. Neben einer genauen Analyse der Nutzergruppe zeigt die Grafik Rahmenbedingungen für die Gestaltung von Posts, wie etwa der erforderlichen Bildergröße, Videolänge und Umfang des Textes. Bei der Textlänge allerdings scheiden sich die Geister: Denn NatGeo oder Instagram selbst nutzen die volle Spannweite zulässiger Zeichen und können dennoch eine extrem hohe Engagement Rate aufweisen. Es ist trotzdem davon auszugehen, dass der Text von den Usern nicht in voller Länge gelesen, sondern der Fokus weiterhin auf die Fotos gelegt wird. Weiterhin erhälst du Tipps zur inhaltlichen Gestaltung. Grundsätzlich gibt die Infografik richtungsweisende Tipps, jedoch sollte jedes Unternehmen seinen eigenen Weg finden. 

Mit einem Klick auf die Vorschau gelangst du zur vollständigen Infografik:

Salesforce Insta Marketing

Fazit

Wir können uns nur wiederholen: Visuelle Inhalte werden immer relevanter und Instagram bedient sowohl die Bedürfnisse von Nutzern als auch Unternehmen. Mit der Öffnung für alle Werbetreibende und dem rasanten Wachstum des Netzwerkes, wird es nicht lange dauern, bis Marken ausgefeilte Strategien entwickeln, um auf Instagram erfolgreich zu sein. Mithilfe ausgewählter Partner lässt sich der ROI bedeutend steigern und große Reichweiten sorgen für eine schnell steigende Markenbekanntheit. Instagram zu ignorieren ist nicht ratsam, allerdings wird es künftig mehr und mehr Werbung auf dem Social Network geben, weshalb Unternehmen sich schon heute individuell positionieren sollten.

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.