Social Media Marketing

4 Tipps zur Optimierung deiner Google+ Seite

Was muss ich beim Posten bei Google+ beachten? Wie verbessere ich durch diese Plattform mein SEO? Wir geben dir Antworten.

internet-expert-site-15585-l

(c) stock.xchng / svilen001

Google legt immer mehr Wert auf Google+ und wird auch von den Seiten immer häufiger genutzt. Wir stellen euch deshalb vier Punkte vor, die ihr für den Erfolg eurer Google+ Seite einhalten solltet:

1.) Füge Links zu deinen anderen Netzwerke ein

Bei Google+ kannst du alle Links deiner anderen Plattformen wie Twitter und Facebook einfügen und so dorthin verlinken. Trotz allem sollten deine Beiträge persönlich gehalten sein, so erreichst du mehr Interaktion mit deinen Fans und erhöhst die Chance, dass sie den Beitrag sharen.

2.) Achte auf deinen Titel und die Meta Descriptions

Zwei wichtige SEO-Faktoren sind die Titel und die Meta Descriptions, die du in deinen Settings festlegen kannst. Überlege dir also für deinen Titel-Tag, wie du dich bei Google präsentieren möchtest. Dabei empfiehlt es sich so authentisch wie möglich herüber zu kommen. Übertreibe nicht mit deinem Status, aber verkaufe dich auch nicht unter Wert. Generell ist es empfehlenswert, seinen Namen und die Eigenschaften oder Funktion deines Unternehmens taggen zu lassen.

Bei der Meta Description achte darauf, dass dort ebenfalls nur interessante Dinge stehen, die dein profil attraktiv machen. Deine Tagline, deine Beschäftigung, dein Arbeitsort oder eine kleine Vorstellung deiner bisherigen Tätigkeiten.

3.) Google gefallen Verlinkungen

Auch Verlinkungen zu anderen Pages und Profilen verbessern dein SEO. Bei Google+ gibt es die Funktion, nicht nur der Öffentlichkeit deine Beiträge zu zeigen, sondern auch bestimmte Personen oder Unternehmen zu verlinken. Dadurch haben deine Leser – wenn du beispielsweise über Dirk Nowitzki einen Artikel schreibst und ihn verlinkst – die Möglichkeit direkt auf sein Profil zu klicken.

4.) Optimiere deine Inhalte

Ein einzigartiger und kreativer Content steigert deine Bedeutung bei Google+. Entscheide dich für ein Themengebiet, was du behandelst und gebe so durch deine geposteten Bilder und Beiträge ein einheitliches Bild für Google ab. Wie du von Google wahrgenommen wirst, ist entscheidend für dein Ranking. Also überlege dir, was du aussagen willst ,wer du bist und entwickele daraus die Inhalte für Google+. Versuche das Engagement deiner Beiträge durch Personality zu erreichen, sodass deine Beiträge geteilt werden und viele Likes bzw. Plusse abzustauben.

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

2 Gedanken zu „4 Tipps zur Optimierung deiner Google+ Seite

  1. Joe

    Hallo Heiko,

    ein sehr guter Artikel! Google+ wird sicherlich an Bedeutung gewinnen – ist ja immerhin Googles Baby! Hast Du vielleicht Lust auf ein kurzes Interview zu Google+ in unserem Blog?

    LG Joachim

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.