Suchmaschinenmarketing

[Sponsored] 12reach Multi-Channel Werbenetzwerk für die “neuen SEOs” inkl. iPad Mini Gewinnspiel exklusiv für OnlineMarketing.de Leser

12reach das neue Netzwerk für Multichannel- & Contentmarketing. Jetzt bis zum 26.03 anmelden & iPad Mini gewinnen. [Sponsored Post]

12reach ipad

Suchmaschinenoptimierung im Wandel: Vom Ranking zum Branding

In Zeiten in denen SEO und gerade auf Linkaufbau spezialisierte Agenturen vor einem Wandel gestellt werden und der gesetzte Link im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung weniger im Fokus liegen sollte als das thematisch passende Umfeld der Veröffentlichung, sowie die damit einhergehende Reichweite innerhalb der Bedarfsgruppe, brauchte es eine zeitgemäße marketingkanalübergreifende Werbelösung, um die Abwicklungsprozesse wirtschaftlich zu gestalten und kleine sowie mittelständische Unternehmen im Boot behalten zu können.

12reach

Auswirkungen & Chancen für Advertiser & Publisher

Gleichzeitig liegt im Wandel weg von den reinen Rankings als Erfolgs KPI hin zum Bestreben nach Seeding & Branding sowie Einbeziehung des Referral-Traffics ein großes Potential für Agenturen die Ihre Abwicklungsprozesse zeitnah umstellen und somit Wettbewerber abhängen können. Aber auch für Publisher, welche Ihre zumeist an Blogs und Foren angebundenen Social Media Kanäle fortlaufend unter dem Gesichtspunkt der Reichweite nicht nur separat sondern auch zu besseren Konditionen monetarisieren können.

12reach das Multi-Channel Werbenetzwerk

Das kürzlich gestartete Start-Up 12reach will sich diesem Bedarf der Agenturen annehmen und sowohl für Publisher als auch Advertiser vereint unter dem Netzwerkgedanken eine effiziente Abwicklung im Inbound Marketing Bestreben nach Reichweite ermöglichen.

Vermarktet werden derzeit:

  • Blogs & Magazine
  • Foren & Communities
  • Twitter Profile
  • Google+ Profile, Seiten & Communities
  • Facebook Profile, Seiten & Gruppen

Um Publishern mit redaktionell gut gepflegten Blogs, Magazinen und anderen Profilen deutlich attraktivere Vergütungen zukommen zu lassen, als auch Advertisern und Publishern eine zeitsparende Abwicklung zu ermöglichen trumpft 12reach mit einem innovativem Gebotsmanagementsystem auf, welches Marketingverantwortlichen die Prioritäteneinteilung von SEO KPIs (PR, Domainpop, Index-Sichtbarkeit), Qualität (Design, Werbemitteleinsatz, redaktionelle Betreuung) und Reichweite (Besucher pro Monat, Follower, Fans, Mitglieder etc) ermöglicht, sodass die höchsten Gebote den Publishern zukommen, welche am ehesten zur Marketingkampagne passen.

12reach

Kampagnenübersicht bei 12reach

Ein Advertiser kann in einer Marketingkampagne direkt mehrere Kanäle (Blogs, Twitter, Foren, …) mit individuellen Einstellungen aktivieren bzw. die empfohlenen Voreinstellungen nutzen. Die Publisher sehen in der Kampagnenübersicht auf Basis der registrierten Profile, denen eine Mindestvergütung hinterlegt werden kann, nur die passenden Werbekampagnen inkl. Vergütung, auf die sich per Klick beworben werden kann.

Bereits jetzt gibt es für viele Branchen Werbekampagnen mit attraktiven Vergütungen und die ersten Publisher sowie Advertiser Feedbacks fallen in Punkto Übersichtlichkeit, Abwicklung und Gesamteindruck durchweg positiv aus. Natürlich freut sich das Team von 12reach auch auf Dein persönliches Feedback.

Jetzt kostenlos bis zum 26.03 anmelden und iPad Mini gewinnen

Exklusiv unter allen OnlineMarketing.de Lesern, die sich bis zum 26.03 kostenlos angemeldet und mindestens ein Profil angelegt oder eine Kampagne gestartet haben, verlosen wir ein ein iPad Mini. Die genauen Teilnahmebedingungen sind auf der Startseite von 12reach zu finden. Jetzt attraktive Vergütungen sichern & Unternehmensreichweite steigern.

4 Gedanken zu „[Sponsored] 12reach Multi-Channel Werbenetzwerk für die “neuen SEOs” inkl. iPad Mini Gewinnspiel exklusiv für OnlineMarketing.de Leser

  1. Dominik

    Hallo Tom,

    12reach lässt Online-Marketern bei der Gestaltung Ihrer Multichannel Kampagne freie Hand, vereint unter dem Netzwerkgedanken allerdings Prozesse die in der manuellen Abwicklung sehr viel Zeit kosten. In erster Linie werden Veröffentlichungen in Magazinen und Social Media Profilen verkauft. Ob ein Link oder die Reichweite/Markendarstellung hierbei in den Vordergrund rückt liegt in der Hand des Online-Marketers der z.B. in den Kampagneneinstellungen eine Priorisierung nach Qualität, Traffic & SEO KPIs vornehmen kann.

    Eine Internetseite muss heutzutage Mehrwertinhalte liefern, Artikelserien, Ebooks und Infografiken sind nur einige gern genutzte Beispiele. Doch wie heißt es so schön, der beste “Katalog” nützt nichts, wenn er nicht unter die Leute kommt. Insofern kann 12reach im Seedingprozess genutzt werden, um den Stein ins Rollen zu bringen ;).

    Größere Marken und Unternehmen mit einem üppigen Marketingbudget und größerer Fanbase haben weiter natürlich andere Voraussetzungen Ihre Mehrwertangebote unter die Leute zu bringen und darüber Links zu generieren. Ohne Links direkt oder indirekt zu kaufen, rein mit Maßnahmen aus dem Katalog der Onpage-Optimierung wird aber heutzutage kaum ein Unternehmen neben den Wettbewerb bestehen können, unabhängig davon was Google möchte.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Dominik

    Antworten
  2. tom

    Hmmm, abgesehen von der Möglichkeit das auch gleich in soziale Medien reinzupusten ist das doch eine altbekannte Masche. Ein Portal, das Links verkauft. Mehr nicht. Oder verstehe ich was falsch?!
    Das soll “Suchmaschinenoptimierung im Wandel” bedeuten? Links kaufen ist nicht im Sinne von Google – hab ich mir sagen lassen. Oder bin ich hier mit ner falschen Denke unterwegs?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.