eCPC

Im Gegensatz zum CPC bezeichnet der eCPC oder „effective Cost per Click“ die effektiven Kosten für einen Klick. Er wird nach Kampagnenabschluss oder zur Kostenevalutation laufender Kampagnen genutzt. Zur Berechnung werden einfach am Ende der Kampagne die Kosten für die Anzeigenschaltung durch die tatsächlichen Klicks geteilt. Das Ergebnis kann für die nächste Kampagnenplanung hilfreich sein, da es oft von dem ursprünglich errechneten CPC abweicht. Häufig ist für Werbekampagnen ein festes Budget vorgesehen. Der eCPC könnte für die nächste Kampagne als KPI festgelegt werden, den es zu erreichen gilt.