Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Kurz Erwähnt: Zlatan Ibrahimovic: The man, the myth, the legend

Kurz Erwähnt: Zlatan Ibrahimovic: The man, the myth, the legend

Marc Stahlmann | 15.11.19

Das heutige Kurz Erwähnt möchte ich dem Meister der Selbstinzenierung Zlatan Ibrahimovic widmen. Mit großem Getöse hat er seinen Abschied aus LA verkündet. „I came, I saw, I conquered. Thank you LA Galaxy for making me feel alive again. To the Galaxy fans –  you wanted Zlatan, I gave you Zlatan. You are welcome. The story continues…Now go back to watch baseball“  Er inszeniert sich nach wie vor wie ein absoluter Top Spieler. Immer noch gut für die große Show, auch wenn sein fußballerischer Zenit wohl überschritten ist. Aber er ist halt einfach Zlatan. In LA keine Meisterschaft gewonnen und auch dieses Jahr im Viertelfinale der Playoffs gescheitert. In seiner Abschiedsnachricht bringt er es gern anders rüber, sonst wäre es ja auch langweilig und würde nicht so kontrovers diskutiert werden. Er und sein Team haben in jedem Fall ein feines Gespür für Marketing. Sein Marktwert ist durch seinen Showeffekt und alles neben dem Sportlichen mit Sicherheit deutlich höher als ohne. Auch diese Inszenierung seines Abschieds kommt sicher nicht ohne Strategie und Planung daher. Nur so schafft er es, dass seine Nachricht mit dem Seitenhieb auf Baseball auch in den sozialen Nachrichten überall um die Welt ging. Ich finde ihn einfach unterhaltsam und solche polarisierenden Aussagen möchte ich doch allemal lieber hören als immer den gleichen Einheitsbrei. Wie könnte eure nächste zlatanisierte Unternehmensmeldung aussehen? Hier seine Top 10 Zitate!…

Das heutige Kurz Erwähnt möchte ich dem Meister der Selbstinzenierung Zlatan Ibrahimovic widmen. Mit großem Getöse hat er seinen Abschied aus LA verkündet.

„I came, I saw, I conquered. Thank you LA Galaxy for making me feel alive again. To the Galaxy fans –  you wanted Zlatan, I gave you Zlatan. You are welcome. The story continues…Now go back to watch baseball“ 

Er inszeniert sich nach wie vor wie ein absoluter Top Spieler. Immer noch gut für die große Show, auch wenn sein fußballerischer Zenit wohl überschritten ist. Aber er ist halt einfach Zlatan. In LA keine Meisterschaft gewonnen und auch dieses Jahr im Viertelfinale der Playoffs gescheitert. In seiner Abschiedsnachricht bringt er es gern anders rüber, sonst wäre es ja auch langweilig und würde nicht so kontrovers diskutiert werden.

Er und sein Team haben in jedem Fall ein feines Gespür für Marketing. Sein Marktwert ist durch seinen Showeffekt und alles neben dem Sportlichen mit Sicherheit deutlich höher als ohne. Auch diese Inszenierung seines Abschieds kommt sicher nicht ohne Strategie und Planung daher. Nur so schafft er es, dass seine Nachricht mit dem Seitenhieb auf Baseball auch in den sozialen Nachrichten überall um die Welt ging.

Ich finde ihn einfach unterhaltsam und solche polarisierenden Aussagen möchte ich doch allemal lieber hören als immer den gleichen Einheitsbrei. Wie könnte eure nächste zlatanisierte Unternehmensmeldung aussehen?

Hier seine Top 10 Zitate!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*