Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Kurz erwähnt: Tipps für Videochats
Photo by Chris Montgomery on Unsplash

Kurz erwähnt: Tipps für Videochats

Marc Stahlmann | 05.08.20

Gestern fand unsere Comeback Ausgabe nach der Sommerpause von The Digital Bash statt. Ein rundum gelungenes Event mit einem bunten Themenmix. Sogar einen Speaker aus New York, der mitten in der Nacht aufgestanden ist, hatten wir dabei. Neben dem sehr guten Feedback aus den Umfragen erhielten wir von einem Fotografen Verbesserungsvorschläge für die Videoübertragung, die sich auf alle Videochats im Netz übertragen lassen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön! Gern möchte ich hier ein paar der Tipps mit euch teilen:

Zu vermeiden ist:

  • ein helles Fenster direkt im Hintergrund, welches für dauerhafte Überstrahlung von hinten sorgt. Vor allem Webcams mit automatischer Belichtung kommen damit nicht klar und stellen das Gesicht fast unerkennbar dar.
  • kein bzw. nur wenig Licht von vorne auf das Gesicht.
  • eine zu große Entfernung von der Webcam. So ist zwar das halbe Wohnzimmer sichtbar, der Referent muss jedoch auf dem Bild gesucht werden

Einfache Tipps zur Verbesserung sind:

  • den Tisch vor ein Fenster stellen, so dass man direkt aus dem Fenster schauen kann. So wird das Gesicht gleichmäßig ausgeleuchtet. Bonus: Fenster auf der Schattenseite des Hauses wählen, um direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden.
  • Webcam so platzieren, dass sie von oben nach unten filmt und nicht von unten in die Nasenlöcher. Ein paar Bücher reichen das meistens.
  • eine kostengünstige alte Diawand als gleichmäßigen Hintergrund verwenden. Hier kann dann auch problemlos das Logo der eigenen Firma eingeblendet werden. Alternativ eine neutrale Wand als Hintergrund wählen.
  • günstige LED Spots indirekt auf das Gesicht platzieren, um es besser auszuleuchten.
  • die Verwendung von Snapshots vom Bild. Danach das Setup so lange verändern bis es sich stark verbessert hat.

Die Tipps habe ich zusammengefasst von unserem Zuschauer Andreas Hultsch / Fotograf Thüringen. Vielen Dank dafür! Wir weisen unsere Referenten zwar schon bereits daraufhin, werden aber noch mehr konkrete Tipps zur einfachen Verbesserung mit auf den Weg geben. Gerade in der heutigen Zeit finden sich doch sehr viele Menschen mehrmals pro Woche in Videochats ein. Eine etwas professionellere Wirkung hat dabei sicherlich noch niemanden geschadet. Viel Spaß beim Verbessern eures Setups.

Anette Rehm am 05.08.2020 um 16:00 Uhr

Danke nochmal für die inspirierenden Vorträge. Ja, die o.g. Punkte waren mir auch aufgefallen.
Eine akustische Ergänzung hätte ich noch, das fiel mir bei dem Vortrag zu Gen Z auf: näher ans Mikro, oder Headset. Gerade bei diesem Vortrag schwankte die Lautstärke sehr (mit Stuhldrehen des Speakers), und war oft zu leise.
Ansonsten: weiter so mit Euren Digital Bashs!
Gruß aus Nürnberg
Anette Rehm

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*