Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Kurz erwähnt: Tag der Sonnencreme
© Maciej Serafinowicz - Unsplash

Kurz erwähnt: Tag der Sonnencreme

Nadine von Piechowski | 27.05.20

Heute ist Tag der Sonnencreme. Wer diese tatsächlich erfunden hat, ist bis heute unklar. Einige behaupten die Bayer-Tocher Drugofa entwickelte 1933 die erste Sonnencreme. Wieder andere vermuten, dass sich alle hellhäutigen Menschen beim ehemaligen L’Oréal-Firmenchef Eugène Schueller für die Entwicklung bedanken müssen. So oder so: Sonnencreme sollte diesen Sommer beim Ausflug an den See, bei der Fahrt ans Meer oder bei einem einfachen Sonnenbad im Park nicht fehlen. Denn jährlich sterben in Deutschland gut 3.000 Menschen an Hautkrebs. Wer diesen Sommer also ohne verbrannte Nase, krebsroten Rücken oder schmerzende Kniekehlen überstehen will, sollte sich auf jeden Fall mit genügend Sonnencreme eindecken.

Heute ist Tag der Sonnencreme. Wer diese tatsächlich erfunden hat, ist bis heute unklar. Einige behaupten die Bayer-Tocher Drugofa entwickelte 1933 die erste Sonnencreme. Wieder andere vermuten, dass sich alle hellhäutigen Menschen beim ehemaligen L’Oréal-Firmenchef Eugène Schueller für die Entwicklung bedanken müssen. So oder so: Sonnencreme sollte diesen Sommer beim Ausflug an den See, bei der Fahrt ans Meer oder bei einem einfachen Sonnenbad im Park nicht fehlen. Denn jährlich sterben in Deutschland gut 3.000 Menschen an Hautkrebs. Wer diesen Sommer also ohne verbrannte Nase, krebsroten Rücken oder schmerzende Kniekehlen überstehen will, sollte sich auf jeden Fall mit genügend Sonnencreme eindecken.