Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Kurz erwähnt: Tag der Arbeit
©T-Online

Kurz erwähnt: Tag der Arbeit

Eric Siems | 30.04.20

Morgen ist frei, denn morgen ist Tag der Arbeit. Spricht man das so aus, hört sich das schon etwas ironisch an. Die Entstehung war aber tatsächlich ein hartes Stück Arbeit. Der Ursprung liegt bei den US-Amerikanischen Arbeiterstreiks aus dem 19. Jahrhundert. Arbeiter wurden von Gewerkschaften aufgerufen, ihre Arbeit ab dem 1. Mai niederzulegen, um Forderungen, wie dem 8-Stunden-Tag, Nachdruck zu verleihen. 1890 konnte diese und weitere Forderungen letztendlich umgesetzt werden. Nach diesem Vorbild wurden auch in anderen Ländern Streiks organisiert. In Deutschland gelang es allerdings erst 1918 den 8-Stunden-Tag zu etablieren. Zum gesetzlichen Feiertag wurde der 1. Mai aber erst im Jahr 1933. Der „Feiertag der nationalen Arbeit“ wurde dann auch nach der NS-Zeit beibehalten. Bis heute gilt die Bewegung als eine der größten Errungenschaften der Arbeiterklasse. Heutige Streiks sollen zum einen an den harten Kampf erinnern, als auch neuen Forderungen eine Plattform geben.

Morgen ist frei, denn morgen ist Tag der Arbeit. Spricht man das so aus, hört sich das schon etwas ironisch an. Die Entstehung war aber tatsächlich ein hartes Stück Arbeit.

Der Ursprung liegt bei den US-Amerikanischen Arbeiterstreiks aus dem 19. Jahrhundert. Arbeiter wurden von Gewerkschaften aufgerufen, ihre Arbeit ab dem 1. Mai niederzulegen, um Forderungen, wie dem 8-Stunden-Tag, Nachdruck zu verleihen. 1890 konnte diese und weitere Forderungen letztendlich umgesetzt werden. Nach diesem Vorbild wurden auch in anderen Ländern Streiks organisiert. In Deutschland gelang es allerdings erst 1918 den 8-Stunden-Tag zu etablieren. Zum gesetzlichen Feiertag wurde der 1. Mai aber erst im Jahr 1933. Der „Feiertag der nationalen Arbeit“ wurde dann auch nach der NS-Zeit beibehalten.

Bis heute gilt die Bewegung als eine der größten Errungenschaften der Arbeiterklasse. Heutige Streiks sollen zum einen an den harten Kampf erinnern, als auch neuen Forderungen eine Plattform geben.