Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Kurz erwähnt: Pokemon im (Klima-)Wandel
© The Pokemon Company

Kurz erwähnt: Pokemon im (Klima-)Wandel

Aniko Milz | 19.11.19

In der neuen Pokemon-Version „Schwert und Schild“ macht The Pokemon Company auch auf ein ernstes Thema aufmerksam. Corasonn (Corsola auf Englisch), ein Pokemon mit den Typen Wasser und Gestein, sah bisher aus wie eine pinke Koralle. Seine neue Version hingegen unterscheidet sich maßgeblich von diesem Bild: Jetzt sieht Corasonn aus wie ein blasser, schlecht gelaunter Geist, heißt Cursola auf Englisch und ist kein Wasser- und Gestein-Typ mehr, sondern ein Geist-Typ. Damit möchte The Pokemon Company auf ein ganz reales Phänomen aufmerksam machen: Die Korallenbleiche z.B. im Great Barrier Reef. Je wärmer die Meere werden, desto mehr bleichen Korallen aus – mit tödlichen Folgen für die Gattung, die zu den Nesseltieren gehört. Auch wenn Corasonn kein reales Lebewesen ist, soll wohl so auf das Problem aufmerksam gemacht werden, durch das auch ganz reale Lebewesen sterben. Keine schlechte Sache, finden wir.