Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Kurz erwähnt: Heute Nacht kannst du einen Supermond beobachten
© Ganapathy Kumar - Unsplash

Kurz erwähnt: Heute Nacht kannst du einen Supermond beobachten

Niklas Lewanczik | 07.04.20

In der Nacht vom 7. auf den 8. April kannst du ein besonderes Naturphänomen beobachten, das es erst 2021 wieder geben wird. Denn wenn der Mond heute gegen 19 Uhr im Osten aufgeht, dann zeigt er sich als sogenannter Supermond. Ein Supermond bezeichnet die Ansicht des Mondes, wenn er besonders groß und hell erscheint. Dabei spielt die Entfernung des Mondes zur Erde eine Rolle: Laut dem Redaktionsnetzwerk Deutschland erscheint uns der Mond heute Nacht um bis zu sieben Prozent größer als sonst. Denn er befindet sich im sogenannten Perigäum, in größter „Erdnähe“, und weist damit die geringste Entfernung des Mondes zur Erde, knapp 357.000 Kilometer, auf. Die elliptische Umlaufbahn des Mondes bedeutet, dass dieser der Erde mal näher und mal ferner ist. Heute Nacht aber ist er besonders nah und besonders voll. Ab 4.35 Uhr steht er als Vollmond am Himmel. Alle, die das Spektakel beobachten möchten, sollten sich abends Richtung Osten wenden oder einfach mal ganz früh am Morgen aus dem Fenster oder vom Balkon blicken. Der nächste Supermond wird schließlich erst am 26. Mai 2021 erwartet – und da ist er sogar noch 400 Kilometer weiter entfernt.

In der Nacht vom 7. auf den 8. April kannst du ein besonderes Naturphänomen beobachten, das es erst 2021 wieder geben wird. Denn wenn der Mond heute gegen 19 Uhr im Osten aufgeht, dann zeigt er sich als sogenannter Supermond. Ein Supermond bezeichnet die Ansicht des Mondes, wenn er besonders groß und hell erscheint. Dabei spielt die Entfernung des Mondes zur Erde eine Rolle: Laut dem Redaktionsnetzwerk Deutschland erscheint uns der Mond heute Nacht um bis zu sieben Prozent größer als sonst. Denn er befindet sich im sogenannten Perigäum, in größter „Erdnähe“, und weist damit die geringste Entfernung des Mondes zur Erde, knapp 357.000 Kilometer, auf. Die elliptische Umlaufbahn des Mondes bedeutet, dass dieser der Erde mal näher und mal ferner ist. Heute Nacht aber ist er besonders nah und besonders voll. Ab 4.35 Uhr steht er als Vollmond am Himmel. Alle, die das Spektakel beobachten möchten, sollten sich abends Richtung Osten wenden oder einfach mal ganz früh am Morgen aus dem Fenster oder vom Balkon blicken. Der nächste Supermond wird schließlich erst am 26. Mai 2021 erwartet – und da ist er sogar noch 400 Kilometer weiter entfernt.