Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Kurz erwähnt: Die 24. Runde der Hamburger Cyclassics

Kurz erwähnt: Die 24. Runde der Hamburger Cyclassics

Nikita Quast | 27.08.19

Jedes Jahr im August gibt es an einem Wochenende keine Diskussionen darüber, ob es nun Radler oder Alsterwasser heißt. Denn genau an diesem besagten Gewässer, der viele an ein Biermischgetränk denken lässt, starteten letzten Sonntag rund 18.000 Fahrradfahrer in die 24. Runde der Hamburger Cyclassics. Ein Radsportklassiker für Jedermann und mittlerweile eines der größten Radsportfestivals in Europa. Wie viele Hamburger auch bin ich die 60km Strecke mitgefahren und spürte den Geist der Tour de France, denn nachdem die Freizeitradler durchs Ziel kommen, fahren auch die Stars wie Peter Sagan und André Greipel auf denselben gesperrten Straßen Hamburgs. Für mich ist diese Veranstaltung immer wieder ein Fest und mein Tipp für einen sportlichen Besuch in der Hansestadt, denn neben dem kollektiven Sportgeist und der unbeschreiblichen Atmosphäre entlang der Strecke bekommt man auch die normalerweise verkehrsgeplagte Stadt aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen. Ich freue mich bereits auf die Teilnahme im nächsten Jahr und wenn es heißt: Kette rechts!…

Jedes Jahr im August gibt es an einem Wochenende keine Diskussionen darüber, ob es nun Radler oder Alsterwasser heißt. Denn genau an diesem besagten Gewässer, der viele an ein Biermischgetränk denken lässt, starteten letzten Sonntag rund 18.000 Fahrradfahrer in die 24. Runde der Hamburger Cyclassics. Ein Radsportklassiker für Jedermann und mittlerweile eines der größten Radsportfestivals in Europa. Wie viele Hamburger auch bin ich die 60km Strecke mitgefahren und spürte den Geist der Tour de France, denn nachdem die Freizeitradler durchs Ziel kommen, fahren auch die Stars wie Peter Sagan und André Greipel auf denselben gesperrten Straßen Hamburgs. Für mich ist diese Veranstaltung immer wieder ein Fest und mein Tipp für einen sportlichen Besuch in der Hansestadt, denn neben dem kollektiven Sportgeist und der unbeschreiblichen Atmosphäre entlang der Strecke bekommt man auch die normalerweise verkehrsgeplagte Stadt aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen. Ich freue mich bereits auf die Teilnahme im nächsten Jahr und wenn es heißt: Kette rechts!