Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmenskultur
Maßnahmen in der Coronakrise: Mitarbeiter sind zufrieden mit Vorgehen der Unternehmen
© sydney Rae - Unsplash

Maßnahmen in der Coronakrise: Mitarbeiter sind zufrieden mit Vorgehen der Unternehmen

Michelle Winner | 17.04.20

Hohe Transparenz und schnelle Reaktionen auf Krise führen dazu, dass viele Arbeitnehmer die Handlungen ihres Arbeitgebers als gut bewerten. Trotzdem gibt es noch Baustellen.

Nach mehreren Wochen Corona-Lockdown lassen sich erste Bilanzen ziehen. Nicht nur in Bezug darauf, wie gut die Maßnahmen der Regierung helfen, sondern auch zum Umgang der Unternehmen mit der Krise. Der kununu Employer Transparency Ticker lässt Arbeitnehmer aus der DACH-Region die Maßnahmen und das Verhalten des Arbeitgebers bewerten. Und das Ergebnis spricht für sich: Ein Großteil der Arbeitnehmer ist zufrieden damit, wie ihr Unternehmen die Coronakrise bewältigt.

Transparenz gibt Mitarbeitern Sicherheit

Deutschland liegt mit 78,2 Prozent Zufriedenheit knapp hinter der Schweiz (79,2 Prozent) und Österreich (82,4 Prozent). Dennoch stellt der Wert ein unglaublich gutes Ergebnis für die Arbeitgeber in Deutschland dar. Ein Grund hierfür scheint vor allem der offene Umgang mit Informationen zu sein. Denn 55 Prozent der Arbeitnehmer fühlen sich sehr gut von ihrem Arbeitgeber informiert, 16 Prozent immerhin gut. Transparenz ist ein wichtiges Mittel, um den Mitarbeitern ein Gefühl von Sicherheit zu geben, gerade in unsicheren Zeiten wie der Coronakrise. Dazu gehören übrigens nicht nur Fragen zu Jobsicherheit und Kurzarbeit, sondern auch die medizinische Aufklärung rund um die Schutzmaßnahmen.

Weitere Pluspunkte sammelten Unternehmen in Sachen Reaktionsschnelligkeit. Insgesamt 77 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, dass ihr Arbeitgeber die erforderlichen Maßnahmen sehr schnell (55 Prozent) oder schnell (19 Prozent) umgesetzt habe. Was ist hier genau gemeint? Auch darauf liefert kununu Antworten. Die Arbeitnehmer loben vor allem die Möglichkeit schnell auf Home Office umzusteigen, den ständigen Informationsaustausch und dass auch in Sachen Kinderbetreuung viele Unternehmen Verständnis zeigen und sogar Lösungen wie zusätzliche freie Tage anbieten. Einige betonen auch, dass sie das Gefühl haben, es gehe ihren Vorgesetzten wirklich um das Wohl der Mitarbeiter.

Nicht alles ist perfekt – doch es wird daran gearbeitet

Gerade beim Thema Home Office gibt es jedoch noch Unsicherheiten. Während 67 Prozent angeben, dass es in ihrem Job generell möglich wäre von zu Hause aus zu arbeiten, tun das momentan nur 57 Prozent. Grund hierfür sind zum Teil fehlende Konzepte seitens der Unternehmen. Hierbei sollte jedoch auch bedacht werden, dass es viele Jobs gibt – auch Büroarbeiten – die eben nicht einfach aufs Home Office umsteigen können. Trotzdem beschreiben die Arbeitnehmer, denen die Möglichkeit gegeben wurde, das Konzept als gut durchdacht. Außerdem sei dadurch vielerorts der Zusammenhalt innerhalb des Teams gestärkt worden. Auch wenn nicht alles perfekt läuft, sind viele Unternehmen darum bemüht, ihren Mitarbeitern durch die Krise zu helfen. Wenn du genauere Insights zum kununu Employer Transparency Ticker möchtest, klick dich einfach durch die folgende interaktive Grafik: