Whitepaper: Gruppenreisen steigern Mitarbeitermotivation und Produktivität

Dieses Whitepaper gibt tiefe Einblicke in die Strukturen von Motivation am Arbeitsplatz und zeigt, wie Gruppenreisen diese lange aufrechterhalten können.

Geschäftsreisen bergen eine Menge Potential, © Johan Mouchet - Unsplash

Mit der Mitarbeitermotivation steht und fällt die Produktivität bei der Arbeit. Wer Motivierungspotentiale erkennt, kann langfristig auch Optimierungen im eigenen Unternehmen vorantreiben. Da manche Benefits nur von kurzer Dauer oder symbolisch sind, lohnt ein Blick auf Optionen, die die Dynamik einer ganzen Gruppe auf Dauer fördern können. Gruppenreisen bieten hier eine Lösung, um die Motivation der Mitarbeiter sowie die Wahrnehmung des Unternehmens zu stärken. Das kostenlose Whitepaper von Intertours demonstriert im Detail, wie so übergeordnete Ziele besser und schneller erreicht werden.

Direkt zum Whitepaper

Die Motivation muss stimmen: Doch bei Unternehmen gibt es Luft nach oben

Ein groß angelegtes Forschungsprojekt zur Motivation am Arbeitsplatz zeigt, dass 80 Prozent der Unternehmen den positiven Effekt der Mitarbeiterzufriedenheit auf die Produktivität zu schätzen wissen. Doch nur 40 Prozent ermitteln die Zufriedenheit und Motivation ihrer Mitarbeiter. Dabei ist diese für die Unternehmensziele immens wichtig. Unzufriedenheit oder zu wenig Auslastung führen zu „inneren Kündigungen“ – und diese kosten jährlich bis zu 105 Milliarden Euro. Daher müssen Unternehmen und die entsprechenden Führungskräfte nicht nur dafür sorgen, dass Mitarbeiter mit fordernden Aufgaben betraut und oft genug in eine produktive Kommunikation integriert sind, sondern auch dafür, dass das Gleichgewicht aus extrinsischer und intrinsischer Motivation aufrechterhalten wird.

Das Whitepaper verdeutlicht unter anderem, wie extrinsische Motivatoren wie Anerkennung von Vorgesetzten, Boni oder bezahlte Ereignisse in der Wechselwirkung mit intrinsischen Faktoren wie Kompetenzerfahrungen oder Wahrnehmungen der Arbeitsatmosphäre korrelieren.

Dass gerade ein Teamevent diese so wichtigen Wechselwirkungen in besonderem Maße fördern kann, ist bekannt. Unternehmenskulturen lassen sich hiermit optimieren, doch es gilt, gezielt eine Strategie anzusetzen, um die Potentiale gemeinsamer Erlebnisse fruchtbar zu machen. Gruppenreisen stellen hier ein vielfältiges Portfolio an Möglichkeiten bereit. Denn sie unterstützen:

  • Anreize zur Zielerreichung
  • Mitarbeiterbindung untereinander
  • Mitarbeiterbindung durch Wertschätzung
  • eine Demonstration der Unternehmensstruktur und -kultur
  • die Wahrnehmung der Marke des Unternehmens
Grafik: intrinsische und extrinsische Motivatoren, © Intertours

Das Whitepaper thematisiert intrinsische und extrinsische Motivatoren; zu letzteren sind die Reisen zu zählen, © Intertours

Das Whitepaper „Mit Gruppenreisen übergeordnete Ziele erreichen“ liefert einen ausführlichen Kontext zu diesen Potentialen. Darüber hinaus zeigt es im Detail auf, wie diese für die Motivationssteigerung und Produktivitätsoptimierung genutzt werden können. Als weitere Features liefert die Übersicht auch Einblick in Methoden zur Zufriedenheitsermittlung unter Mitarbeitern und Best Practices für die – auch ökonomische – Konzeption und Planung einer Gruppenreise. Zudem wird ein konkreter Case strukturiert vorgestellt; damit gezeigt werden kann: Gruppenreisen können die Motivation eines ganzen Teams stärken – nicht nur für den Moment.

Beschreibung eines Reisetages, © Intertours

Das Whitepaper liefert Insights zu erfolgreichen Gruppenreisen und möglichen Aktionen, © Intertours

Wer dieses Potential nicht missen möchte, kann das kostenlose Whitepaper direkt herunterladen.

Download: „Mit Gruppenreisen übergeordnete Ziele erreichen“ 

(* = Pflichtfeld)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.