Top-Manager verdienen mehr als fünf Millionen Euro im Jahr

Eine Studie der DSW untersuchte das Jahresgehalt der Chefs von DAX-Unternehmen. Wie sooft verdienen Männer mehr als Frauen, doch im Vergleich mit den USA sind die deutschen Gehälter noch gering.

© Ruthson Zimmerman - Unsplash

Dass Top-Manager Gehälter bekommen, die jenseits unserer Vorstellungskraft liegen, dürfte den Meisten bewusst sein. Dagegen wirkt das Einkommen des durchschnittlichen Arbeitnehmers fast wie Peanuts. Wie viel die Chefs aber wirklich bekommen, hat nun die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München untersucht.

Fast 6 Millionen Euro als Durchschnittsgehalt für Manager

Gegenstand der Studie waren die Vorstandsgehälter der DAX-Konzerne im Jahr 2017. Im Schnitt erhielten die Vorstände 3,2 Millionen Euro im Jahr. Und das Einkommen der CEOs liegt mit 5,8 Millionen sogar noch höher. Dass diese Durchschnittswerte aber noch lange nicht die Spitze der Gehaltskette sind, zeigt die Ergebnistabelle der DSW. Die ersten 13 Top-Manager verdienen deutlich mehr. Unangefochtener Spitzenreiter ist hier SAP-Chef Bill McDermott mit fast 13 Millionen Euro. Es folgen, trotz Abgasskandal, der ehemalige VW-Chef Matthias Müller (~10 Millionen) und Harald Krüger, Vorstandsvorsitzender bei BMW (~8 Millionen).

Die Top 10 Jahresgehälter in DAX-Unternehmen. Quelle: DSW 2018

In einigen Unternehmen konnte man sich außerdem über steigende Vorstandsbezüge freuen. Bei der Lufthansa betrug der Anstieg geschlagene 40 Prozent, bei BASF, Continental und VW 20 Prozent. Weniger Geld gab es hingeben bei Bayer, der Deutschen Börse und MunichRe. Zudem wurde auch in dieser Studie erneut festgestellt, dass weibliche Vorstandsmitglieder weniger verdienen als ihre männlichen Kollegen. Die DSW erklärt das Ergebnis damit, dass es in den DAX-30 nicht einen weiblichen CEO gibt – ein Zustand, dessen Gründe vielleicht ebenfalls hinterfragt werden sollten.

Infografik: Vorstände verdienen das 71-fache ihrer Mitarbeiter | Statista

Deutsche Gehälter sind nichts im Vergleich mit den USA

Carlos Brito, CEO bei AB InBev, darf sich über das höchste Vorstandsgehalt europaweit freuen: 13,5 Millionen. Doch bekanntlich verdienen die Menschen in den Vereinigten Staaten noch mehr als Europäer. Diese Tendenz spiegelt sich auch bei den Top-Managern wider: Das Durchschnittsgehalt liegt hier bei 16,7 Millionen Euro. Robert Iger von Disney führt die Spitze der USA mit 32 Millionen an. Mit etwas Abstand folgen James Dimon, Chef bei JPMorgan-Chase (25 Millionen) und Ian Read von Phizer (23 Millionen).

Über Michelle Winner

Michelle Winner

Michelle Winner studiert Anglistik und Germanistik an der Uni Hamburg. Nachdem sie in einer Lokalzeitung und im Eventbereich Erfahrungen gesammelt hat, unterstützt sie nun seit 2017 die Redaktion und schreibt für das OnlineMarketing.de Karrieremagazin über Themen rund um den Büroalltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.