Spieglein, Spieglein, an der Wand… wer verdient am besten im ganzen Land?

Wer verdient am besten im ganzen Land? StepStone hat zum vierten Mal den Gehaltsreport veröffentlicht und zeigt, wer die Nase vorn hat.

© Romolo Tavani - Fotolia.com

Die Online-Jobbörse StepStone hat Anfang Januar den StepStone Gehaltsreport 2015 veröffentlicht, der auf den Aussagen von über 50.000 befragten Fach- und Führungskräften basiert. Die wichtigsten Fakten aus der Welt der Gehälter haben wir für dich zusammengefasst.

Die bestbezahlten Fach- und Führungskräfte Deutschlands

Welche Berufsgruppen verdienen in Deutschland am besten? Das Ranking überrascht wenig, denn auf den ersten Rängen finden sich die Ärzte mit bis zu 77.951 Euro Jahresgehalt, die Juristen mit 65.041 Euro Spitzengehalt und die IT-Spezialisten mit bis zu 59.079 Euro Einkommen. Die Berufsgruppe der Ingenieure rangiert nur sehr knapp dahinter mit bis zu 59.063 Euro Gehalt. Ebenfalls wenig überraschend sind die letzten Plätze: Pflege-, Therapie- und Assistenzberufe (bis 37.438 Euro) rangeln sich mit dem Bereich Bildung und Soziales (bis 39.505 Euro) um das schlechteste Einkommen. Auch der öffentliche Dienst scheint relativ weit abgeschlagen. Angesichts günstiger Versicherungen und hoher Altersbezüge ist diese Angabe aber wohl tendenziell eher mit Vorsicht zu genießen.

Marketing und Kommunikation gerade noch so im Mittelfeld

Die Marketing- und Kommunikationsbranche liegt mit einem Durchschnittsgehalt von 49.087 Euro im Mittelfeld. Erwartungsgemäß verdienen sie in Unternehmen mit über 1.000 Mitarbeitern beinahe 5.000 Euro pro Jahr mehr, während sich die Werber in kleinen Unternehmen mit deutlich weniger zufrieden geben müssen (47.521 Euro). Die bestverdienenden Marketer arbeiten im Direktmarketing, im Marketingmanagement, im Online Marketing und in der Marktforschung. Am wenigsten verdienen Eventmanager, Journalisten und Redakteure.

In Hinblick auf die Branche zahlen die Pharmaindustrie, die Chemiebranche, die Automotive-Branche und der Maschinen- und Anlagenbau die besten Gehälter. Regional gesehen sind die Verdienstchancen in den südlichen Bundesländern am besten, an der Spitze der Gehaltstabellen stehen Marketingfachleute aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Hessen und Bayern. Am schlechtesten verdienen sie in den neuen Bundesländern und in Bremen.

Was uns die Studie noch verrät

Einige interessante Facts hat die Studie durchaus noch hervorgebracht. Hier bekommst du die schnelle Zusammenfassung auf einen Blick:

  • Im Gesamtdurchschnitt verdienen Fach- und Führungskräfte in Hessen, Bayern und Baden-Württemberg mit 53.000 bis 56.000 Euro am besten.
  • Akademiker erhalten rund 35 Prozent mehr Gehalt als normale Fachkräfte ohne Studienabschluss.
  • Die Tätigkeit in großen Unternehmen lohnt sich – durchschnittlich 10 Prozent mehr stehen auf den Lohnzetteln von Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern.
  • Insgesamt am besten zahlen die Banken-, die Pharma- und die Automotive-Branche. Am wenigsten verdient man im Hotelgewerbe und der Gastronomie, im Handwerk sowie in der Bildungsbranche.
  • Bei den Studiengängen haben die (Zahn-)Medizin, die Ingenieurwissenschaften, die Wirtschaftsinformatik und das Wirtschaftsingenieurwesen die Nase vorn – die Absolventen verdienen durchschnittlich 60.790 bis 63.943 Euro im Jahr und damit deutlich mehr als zum Beispiel Sozialpädagogen (40.683 Euro), Geschichts- und Kulturwissenschaftler (42.618 Euro) sowie Philosophen und Geisteswissenschaftler (44.369 Euro).
  • Bessere Bildungsabschlüsse machen sich bezahlt. Der Bachelor verdient rund 8.000 Euro mehr pro Jahr als ein Meister oder Techniker. Die Promotion bringt noch einmal stolze 8.500 Euro mehr ein als der Bachelor.

Und, hast du schon verglichen? Gehörst du zu den Glücklichen, die über dem Durchschnitt liegen? Wenn nicht, solltest dich vielleicht gleich mal in unserer Stellenbörse umsehen.

Quelle: StepStone

Über Sabine Hutter

Sabine Hutter

Sabine Hutter arbeitet seit 2008 als Online-Redakteurin und Texterin. Als Betriebswirtin und Personalerin schreibt sie bevorzugt über Themen rund um das Personalwesen sowie aus dem Online Marketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.