Schluss mit dem Montagshass: 4 Ideen, um positiv in die neue Woche zu starten

Montage sind allseits unbeliebt. Zeit, der schlechten Laune am Montag ein Ende zu setzen und positiv in die Woche zu starten.

© Nathan Dumlao - Unsplash

Es ist Sonntagabend und eigentlich solltest du gut drauf sein. Aber dann schleicht sich der Gedanke in deinen Kopf, dass morgen wieder Montag ist. Alleine bei dem Wort Montag droht deine Stimmung schon zu kippen. Nicht ausgeschlafen findest du dann mit mäßiger Laune am besagten Montagmorgen den Weg ins Büro. Dort warten bereits entnervte Kollegen an der Kaffeemaschine. Mit der ersten Koffeinzufuhr wird dann gemeinsam der Montag verbal geschändet. „Ich bin noch nicht sonderlich motiviert“, gibt man sich schwer seufzend gegenseitig zu verstehen. Auch am Schreibtisch fällt es dir schwer, wieder in die Arbeit einzusteigen. Mit diesen Ideen, inspiriert von Melanie Petersen auf t3n, von schaffst du es, dem Montagsbashing ein Ende zu setzen und deine Woche somit positiv zu beeinflussen.

1. Erste Priorität: Sei lieb zum Montag

Es gibt wohl nicht viele oder gar niemanden, die den Montag als ihren Lieblingstag der Woche bezeichnen würden. Dennoch ist der Montag nicht nur das Ende des Wochenendes, sondern auch der Start in die Woche. Und diesen gilt es zu nutzen, um die Woche positiv zu beeinflussen. Auch wenn du den Montag hasst, ist es an der Zeit diesem Tag mal eine Chance zu geben. Stimme am Montagmorgen nicht in das Gebrummel deiner Kollegen ein, sondern versuche stattdessen alle nett und motiviert zu begrüßen. Denn so negativer du an eine Sache rangehst, umso schlimmer wird sie werden. Verbreite gute Stimmung und lass dich nicht auf negative Gespräche ein. Auch wenn sich alles in dir sträubt: Sei lieb zum Montag. Denn im Endeffekt tust du dir damit etwas Gutes.

2. Komme früher ins Büro

Auch wenn das Aufstehen am Montagmorgen schwerfällt, lohnt es sich früher als gewohnt ins Büro zu kommen. So bist du mit als Erster vor Ort und hast Zeit in Ruhe anzukommen. Das verschafft dir den Vorteil, dass du nicht in den bereits gestarteten demotivierenden Montagshass reingeworfen wirst. Stattdessen bekommst du mit, wie die Kollegen nach und nach eintrudeln und kannst der schlechten Laune am Montag gleich mit deiner neuen positiven Einstellung zum Start in die Woche entgegenwirken.

3. In guter Atmosphäre strukturiert durch den Tag

An deinem Arbeitsplatz verbringst du viel Zeit: Mach’s dir schön! Bevor du dich in die Arbeit stürzt, solltest du beachten, ob dein Arbeitsplatz ergonomisch gut eingestellt ist. Um es an deinem Schreibtisch vielleicht etwas lebendiger und fröhlicher zu gestalten, platziere eine Pflanze in Sichtweite. Wenn dir Farben Freude bereiten, kannst du dir als Montagsritual jede Woche neue Blumen auf deinen Tisch stellen.

Außerdem eignet sich der Montag hervorragend dafür, einen Wochenplan zu machen. Lege dir deine Ziele fest und orientiere dich an deiner realtistischen To-Do-Liste. Nimm dir nicht zu viel vor. Dinge nicht zu schaffen ist frustrierend, während es leichter fällt Aufgaben hinzuzufügen, wenn bereits alles andere erledigt ist.

© Slava Keyzman – Unsplash

4. Gönn dir einen freien Montagabend

Vielleicht fällt dir der Montag auch leichter, wenn du weißt, dass abends nichts ansteht und du dir eine gemütliche Zeit auf dem Sofa machen kannst. In der Vorfreude auf einen schönen Feierabend kann der Montag gleich viel mehr Spaß machen. Nutze die freie Zeit, um dir selbst etwas Gutes zu tun. Mach das, auf was du Lust hast. Mit einem entspannten Tagesende sammelst du gleich noch mehr Energie für die Woche.

Montag, dein neuer Lieblingstag

Montag: dein neuer Lieblingstag. Klar, eine gewagte These, aber versuche einfach, dass die „Och nö, schon wieder Montag“- Mentalität aus deinen Gedanken verschwindet. Diese negative Einstellung bringt dir und deinen Kollegen nichts. Versuche dir den Montag einfach so angenehm wie möglich zu gestalten: mit einem Kaffee, einem kurzen Spaziergang in der Mittagspause oder deiner Lieblingschokolade. Setz dem Montagsmeckern eine Ende und starte mit einer positiven Einstellung in die Woche. Da Montage alle sieben Tage wieder einen Anfang darstellen, ist es jetzt Zeit für ein pathetisches Hesse-Zitat aus dem Gedicht Stufen:

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Zeit, dass du und deine Kollegen euch vom Montag verzaubern lasst.

Über Maja Hansen

Maja Hansen

Maja studiert an der Universität Hamburg Germanistik und schreibt seit 2017 für das OnlineMarketing.de Karriere Magazin. Sie behandelt Themen rund um den Büroalltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.