Remote Work: So kannst du arbeiten und nebenher die Welt entdecken

Ein Entrepreneur verdient 5000 US-Dollar in der Woche, obwohl er andauernd auf Reisen ist. Sein Erfolgsrezept verlangt jedoch eine Menge Selbstdisziplin und harte Arbeit.

© Jérémie Crémer - Unsplash

Immer mehr Freelancer, Entrepreneure und Onliner setzen auf den Trend des ortsunabhängigen Arbeitens. Timothy Sykes, Entrepreneur und Pennystock Experte, folgt diesem Modell ebenfalls und verdient nach eigener Aussage 5000 US-Dollar pro Woche trotz des Umherreisens. Wie das funktioniert verriet er vor kurzem in einem Artikel auf Entrepreneur.

Disziplin ist unabdingbar

Remote Work erfordert eine Menge Selbstdisziplin. Bei einer Reise zu den schönsten Orten der Welt möchte man natürlich alles mitnehmen, was die Destination zu bieten hat. Darüber hinaus solltest du aber nicht vergessen, was wirklich zählt. Die Arbeit muss an erster Stelle stehen. Sykes erklärt, dass er sich aus diesem Grund immer am Morgen und am Abend Zeit nimmt, um seine Aufgaben zu erledigen. Meist tut er dies zusätzlich noch über den Tag verteilt, wenn es sich anbietet. Seine Methode macht durchaus Sinn. Wenn du vorher für dich festlegst, zu welcher Zeit du dich rein auf die Arbeit konzentrieren möchtest, arbeitest du nicht nur effektiver, sondern kannst auch deine Freizeit ohne Sorgen um dein Unternehmen genießen. An dieser Stelle sei auch erwähnt, dass deine Arbeit das ist, was dir deine Reise überhaupt erst finanziert. Von daher nimm sie wirklich ernst.

Wichtigste Voraussetzung: Eine stabile Internetverbindung

Die Möglichkeiten sich über das Internet zu organisieren sind endlos. Jedoch ist Remote Work trotzdem nur dann möglich, wenn du über einen längeren Zeitraum dem Büro fernbleiben kannst. Dein Unternehmen muss darauf ausgerichtet sein, wichtige Absprachen und Aufgaben komplett digital erledigen zu können. Sykes, der im Aktienhandel tätig ist, sieht sich durch seine Branche im Vorteil. Solange es eine stabile Internetverbindung gibt, kann er seine Geschäfte abschließen, wo er möchte. Für die Aufgaben, die online nicht machbar sind, hat er aber auch eine Lösung. Er rät zu Outsourcing.

The power of outsourcing is an immense benefit to your business. When utilized well it can also be a cost-effective way of running your business.

Niemals aufhören zu lernen

Auf Reisen verlierst du schnell den Überblick über das Geschehen in der Welt. Daher solltest du nicht vergessen, dich immer weiterzubilden und auf dem neusten Stand der Dinge zu bleiben, so Sykes. Das Internet ist dafür natürlich deine Anlaufstelle Nummer eins, also nutze sie auch. Außerdem solltest du die Arbeit immer noch als diese betrachten, denn die Herausforderungen, denen dein Unternehmen gegenübersteht, verschwinden nicht einfach.

Even when you’re traveling, you’ll have just as much work to do as if you were working at home. Don’t make the mistake of assuming that work and travel are easy.

Flexibel sein, was das eigene Business betrifft

Zusätzlich zu Disziplin und Weiterbildung solltest du auch bereit sein, dein Business an den sich ständig verändernden Markt anzupassen. Sykes ist daher auch nicht nur im Aktienhandel tätig. Ihm ist bewusst, dass seine heutigen Ventures in zehn Jahren vermutlich niemanden mehr interessieren. Deshalb ist es wichtig, sich auch ein zweites Standbein aufzubauen.

Once you’re successful in one area, you need to diversify your interests. […] I always keep my eyes open for my next business venture and emerging industries.

Gehe das Risiko ein – Aber mit Bedacht!

Sykes sieht harte Arbeit und Disziplin als die Mittel für seinen Erfolg und sein hohes Gehalt. Jedoch solltest du darüber hinaus nicht vergessen, dass in den USA oft mehr verdient wird als hier in Deutschland. Und so ein hohes Gehalt ist natürlich von Vorteil, wenn man auf Reisen geht, da man einfacher eine gute Unterkunft buchen kann, die auch über die benötigten Ressourcen wie Highspeed Internetverbindung verfügt.

Abgesehen davon, ist eine Reise nicht unbedingt entspannt. Um auf Reisen zu arbeiten, benötigt es eine ganze Portion Selbstdisziplin. Denn der Strand kann durchaus verlockender sein als die öde Exceltabelle, die noch auf eine Bearbeitung wartet. Digitale Nomaden berichten häufig,dass ein Arbeiten am Strand lediglich Wunschdenken ist und ziehen sich für ihre Arbeitszeit stattdessen lieber an weniger reizende Orte zurück, um sich voll auf die Aufgaben konzentrieren zu können. Kannst du mit der Ablenkung leben, die neue Orte bieten und trotzdem deine Arbeit verrichten, ist Remote Work eine gute Möglichkeit die Welt zu entdecken, ohne dabei kostbare Urlaubszeit draufgehen zu lassen.

Dass die Digitalisierung Arbeitsmodelle wie dieses erlaubt, ist ein positiver Fortschritt. Und auch wenn es nicht überall umsetzbar ist, könnte jeder, der die Möglichkeiten hat, es für einen bestimmten Zeitraum testen und von den Erfahrungen profitieren.

Über Michelle Winner

Michelle Winner

Michelle Winner studiert Anglistik und Germanistik an der Uni Hamburg. Nachdem sie in einer Lokalzeitung und im Eventbereich Erfahrungen gesammelt hat, unterstützt sie nun seit 2017 die Redaktion und schreibt für das OnlineMarketing.de Karrieremagazin über Themen rund um den Büroalltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.