“Wenig überzeugend sind Standard-Bewerbungen” – Maie de Smedt, STYLIGHT

Bewerbungsprozess, typische Fehler und Tipps – heute gewährt uns Maie de Smedt einen kleinen Einblick in den Recruitingablauf bei STYLIGHT.

Ihr habt euch schon immer gefragt, wie Firmen Ihre Bewerbungsprozesse meistern? Auf was wird besonders geachtet und welches sind absolute No-Gos? Wir haben mit Maie de Smedt gesprochen, um genau das für euch herauszufinden. Viel Spaß beim Lesen!

Interview mit Maie de Smedt, Recruiterin STYLIGHT

OnlineMarketing.de: Stellen Sie sich und Ihr Unternehmen bitte kurz vor.

Maie de Smedt: Ich bin Maie de Smedt, Recruiterin bei STYLIGHT, und arbeite in unserem Headquarter in München. In meiner Position suche ich die zu STYLIGHT am besten passenden Talente und versuche sie für unser Unternehmen zu gewinnen. STYLIGHT ist die beste Adresse, um Lieblingsmode aus über 100 Online-Shops zu entdecken und direkt zu shoppen. Egal wann. Egal wo. Alles, was die STYLIGHT-Nutzer auf der Website entdecken, können Sie direkt bei einem der Partner-Shops von STYLIGHT kaufen.

Benjamin Günther, Anselm Bauer, Max-Josef Meier und Sebastian Schuon gründeten das Unternehmen 2008 mit der Idee, das Beste aus Fashion und Technologie zusammenzubringen. Mittlerweile sind wir über 130 Mitarbeiter und in 13 Ländern weltweit aktiv. Damit ist STYLIGHT eine der am schnellsten wachsenden und erfolgreichsten Webseiten für Mode.

Welche Rekrutierungskanäle nutzen Sie bei Stylight?

Um neue Kollegen für uns anzuwerben, setzt unser vierköpfiges Recruitung-Team auf ganz unterschiedliche Kanäle. Ob klassische Stellenanzeigen, die wir auf zahlreichen, digitalen Jobportalen veröffentlichen, Empfehlungen und Referenzen, Messen, von STYLIGHT initiierte Entwicklerkonferenzen und Hackatons oder Fashion Week-Events: Um möglichst viele qualifizierte Kandidaten aus den unterschiedlichsten Bereichen anzusprechen, ist es uns sehr wichtig, diverse Varianten zu nutzen. Zusätzlich sind wir natürlich auch immer auf der Suche nach den neusten Recruiting-Tools und -Möglichkeiten.

STYLIGHT Office_3a

Was sind typische Fehler bei einer Bewerbung?

Wenig überzeugend sind Standard-Bewerbungen, unvollständige Unterlagen sowie “Muster”-Anschreiben oder unformatierte Lebensläufe. Wir bei STYLIGHT legen viel Wert darauf, dass unsere Mitarbeiter mit Leidenschaft und Überzeugung bei uns arbeiten. Langweilige und unvollständige Bewerbungsunterlagen suggerieren natürlich das Gegenteil. Ganz wichtig ist dann natürlich auch, dass man auf die richtige Schreibweise des Unternehmens achtet, sonst kann es schnell peinlich werden. Ratsam ist es, auf Vollständigkeit, Formatierung und Rechtschreibung zu achten, um einen positiven Eindruck zu hinterlassen und dem jeweiligen Recruiter unnötigen Mehraufwand zu ersparen.

Wie sieht ein typischer Bewerbungsprozess bei Ihnen aus?

Es ist uns sehr wichtig, das Bewerbungsverfahren bei STYLIGHT für unsere Kandidaten so transparent wie möglich zu machen. Auf unserem Company Blog haben wir das detailliert beschrieben. Unsere Bewerber haben so die Chance, mehr über unser Unternehmen und unser Team zu erfahren und können sich auf die einzelnen Schritte vorbereiten.

Je nach Position und Abteilung schicken wir den Bewerbern spezifische Aufgaben zum Bearbeiten zu. Darauf folgt ein telefonisches HR-Interview, um die Kandidaten kennen zu lernen. Im nächsten Schritt führt der Bewerber ein längeres Interview mit der jeweiligen Fachabteilung – dieses erfolgt entweder ebenfalls per Skype oder bei uns im Büro, je nach Standort des Bewerbers, da wir ja rund um den Globus rekrutieren.

Wenn es dann für beide Seiten passt, kommt das Interview in einem STYLIGHT-Büro mit einem unserer Gründer. Es liegt unserem Management am Herzen, jeden potenziellen neuen Mitarbeiter persönlich kennen zu lernen.

STYLIGHT Office_1

Verraten Sie ein Geheimnis: Wie kann Sie ein potentieller Bewerber besonders beeindrucken?

Beeindruckt bin ich, wenn ich feststelle, dass sich die Bewerber eingehend mit STYLIGHT und der Stelle, auf die sie sich bewerben, befasst haben und das in ihren Unterlagen und Interviews zum Ausdruck bringen. Das merkt man insbesondere an den Fragen, die der Bewerber am Ende eines Interviews stellt. Hat sich jemand gut informiert, gehen die Fragen zumeist über die klassischen “Wie geht es im Bewerbungsprozess weiter?” und “Wie viele Mitarbeiter haben Sie?” hinaus. Das freut uns Recruiter und weckt bzw. stärkt das Interesse an einem Kandidaten.

Gab es einmal einen Moment in einem Bewerbungsgespräch, der Sie sprachlos gemacht hat?

Sprachlos in dem Sinne, dass ein Bewerber mich kaum hat zu Wort kommen lassen. Das war weniger ein Interview als eher ein Monolog. Natürlich wollen wir immer möglichst viel über den Kandidaten herausfinden und freuen uns auch, wenn die Antwort über zwei Worte hinaus geht, allerdings sollte es dennoch ein Gespräch mit zwei Parteien sein.

STYLIGHT Office_4a

Was macht Stylight aus und warum sollte man bei Ihnen anfangen zu arbeiten?

Unsere Unternehmenskultur ist wirklich einzigartig. Mal abgesehen von unserem coolen Loft-Büro, ist die Arbeitsatmosphäre bei STYLIGHT vor allem durch unser Team einzigartig. Wir leben abteilungsübergreifend flache Hierarchien und schätzen jeden Mitarbeiter für sein Wissen, seine Leistung und seinen täglichen Beitrag. Unsere Mitarbeiter arbeiten von Anfang an stark und eigenverantwortlich und haben dabei immer die volle Unterstützung des ganzen Teams. Stärkung dafür liefert uns eine tägliche Dosis Kaffee, frisches Obst, Süßigkeiten sowie wöchentliche Sportkurse und regelmäßige Team-Events und Ausflüge. Wir sind “proud to bleed purple”! Wollt ihr auch? Dann freuen wir uns auf eure Bewerbungen!

Vielen Dank für das Interview!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.