Gehälter in der Online-Branche: Wer verdient am meisten?

Das Jahresgehalt von Online Marketing Managern hierzulande kann sich sehen lassen. Doch die einsame Spitze bildet ein anderer Beruf.

© apops - Fotolia.com

Eine von dem Vergleichsportal Gehalt.de aufgestellte Rangliste führt Online Marketing Manager als die am zweitbesten bezahlte Berufsgruppe im Online-Sektor. Im Mittel verdienen die Marketing-Spezialisten 41.400 € pro Jahr. In kleinen Unternehmen werden junge Angestellte mit 31.460 € entlohnt, doch mit zunehmendem Alter steigen auch die Gehaltssaussichten rapide an. So winken erfahrenen Angestellten in Großunternehmen schon mal bis zu 70.000 € Jahresgehalt. Übertroffen wird dies in der Online-Branche nur von einer Berufsgruppe.

SEO-Experten belegen den dritten Platz.

© Gehalt.de

© Gehalt.de

Auf Rang 3 der Hitliste finden sich die SEO-Spezialisten wieder. Diese verdienen in der Spitze zwar bis zu 80.000 €, jedoch sind die Gehaltsschwankungen hier stärker als bei Online Marketing Managern. Das Durchschnittsgehalt liegt mit 39.000 € knapp unter dem Einkommen der Kollegen von Platz 2. Abhängig von der Unternehmensgröße beläuft sich das Einstiegsgehalt in jungen Jahren auf einen Betrag zwischen 23.000 € und 40.000 €.

Keiner verdient so viel wie die IT-ler.

© Gehalt.de

© Gehalt.de

Allen voran gehen die IT-Experten, die in Großunternehmen mit Gehältern von bis zu 85.000 € im Jahr rechnen können. Das Einkommen zum Berufseinstieg bewegt sich zwischen 30.000 € und 45.900 €. Der Durchschnittswert liegt mit 48.000 € ganze 6.600 € über dem Jahresgehalt von Online Marketing Managern. Teilweise wird diese Diskrepanz aber dem Alter des Berufszweiges zuzurechnen sein. Schließlich gehören Programmierer bereits seit mehreren Jahrzehnten zum informellen Sektor, wohingegen das Online Marketing erst zu Zeiten des Internets weite Beachtung erfuhr. Hier ist also durchaus noch Luft nach oben.

Die Entwicklung abwarten oder den Sprung wagen?

© Gehalt.de

© Gehalt.de

Besonders deutlich wird dies unter Berücksichtigung der Zahlen vom US-amerikanischen Arbeitsmarkt. Hier sind Online Marketer extrem gefragt. Im Geburtsland des Internets verdienen Online Marketing Manager im Durchschnitt 61.823 $, was nach momentanem Wechselkurs einem Gehalt von 56.712 € entspricht. Das Einkommen liegt somit aktuell etwa 15.000 € über der Bezahlung von deutschen Arbeitnehmern in vergleichbaren Positionen. Das käme im Falle eines direkten Wechsels einer Gehaltssteigerung von etwa 37 Prozent gleich. Besonders ambitionierten Online Marketern könnte dies als Anreiz genügen, um ihr Glück auf der anderen Seite des großen Teiches zu versuchen.

Zum Vergleich: IT-Spezialisten verdienen in den USA im Schnitt 47.188 € und SEO-Experten 37.381 €. Damit sind unter den Top 3 der bestbezahlten Professionen im Online-Sektor in Deutschland nur für Online Marketing Manager die Gehaltsaussichten in Übersee wesentlich besser.

Ist dir beim Lesen des Artikels die Idee gekommen, mal beim Chef wegen mehr Geld anzuklopfen? Dann könnten dich diese Tipps interessieren.

Quellen: Gehalt, Payscale

Über Finn Johansson

Finn Johansson

Finn Johansson studiert seit 2011 Business Administration, Cultural Sciences und E-Business an der Leuphana Universität Lüneburg und Hong Kong Baptist University. Im Rahmen mehrerer medial ausgerichteter Praktika war er unter anderem für den Online-Reiseveranstalter Easyvoyage SAS mit Sitz in Paris tätig. Hier sammelte er Praxiserfahrung im Content Management und Social Media Marketing, die er in seinem Studium um theoretisches Wissen über weitere Sektoren der Online-Branche bereichern konnte.

Ein Gedanke zu „Gehälter in der Online-Branche: Wer verdient am meisten?

  1. onlinemarketingmanagerin

    Hallo zusammen,

    wenn ich solche Gehaltstabellen sehe, frage ich mich wirklich, warum sich mancher von uns so unter Wert verkauft – das haben wir doch nicht nötig. Ein gut ausgebildeter Online Marketing Manager kann aus meiner eigenen Erfahrung heraus mit deutlich mehr einsteigen als 36k € (ich greife hier jetzt mal den Mittelwert heraus) und sollte seiner Berufserfahrung entsprechend auch in den Folgejahren deutlich mehr verlangen, als die hier aufgeführten Werte.

    Fakt ist, dass wir aktuell sehr gefragt sind, mit unseren Aufgaben direkten Impact auf den Umsatz leisten können und das auch nutzen sollten. Schade ist, dass mit solchen Gehaltsforderungen das Preisniveau auf dem Markt kaputt gemacht wird.

    Bin gespannt auf einen Austausch zu diesem Thema. Es ärgert mich sehr, wenn ich Bewerbungen sehe von guten Leuten, die so unter Wert liegen.

    Viele Grüße
    onlinemarketingmanagerin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.