Fragen an der Front: Was macht eigentlich ein SEO Manager?

Was macht einen SEO Manager aus und wie sieht sein Arbeitsalltag aus? Elena Pandolfi gibt im Interview Einblicke in einen spannenden Berufszweig.

© Negative Space | Pexels

Der Arbeitsmarkt ist übersät von Jobtiteln, die zwar attraktiv klingen, deren Inhalte aber zumeist kaum greifbar sind. Mit unserer neuen Interview-Reihe wollen wir Aufschluss über gängige sowie ungewöhnliche Berufsbezeichnungen geben und den Einstieg für Bewerber so künftig erleichtern.

Heute dreht sich alles um den Beruf des SEO Managers. Als SEO wird die Suchmaschinenoptimierung bezeichnet, die für die Sichtbarkeit einer Website in den Ergebnisseiten von Google & Co. sorgen soll. SEO wird in die Bereiche Onpage und Offpage unterteilt und ist im Allgemeinen ein umfangreiches Unterfangen, das viele Aufgaben beinhaltet. Elena Pandolfi ist Head of SEO bei Newsletter2Go, einer Software für E-Commerce-Händler, Agenturen sowie Klein- und Großunternehmen. Hier koordiniert die Italienerin, die seit fünf Jahren in Berlin lebt, sämtliche SEO-Bereiche des Unternehmens und kann uns spannende Einblicke in ihren beruflichen Alltag liefern.

Interview mit Elena Pandolfi, Head of SEO bei Newsletter2Go

OnlineMarketing.de:  Wie würdest du den Beruf SEO Manager in 3 Sätzen beschreiben? 

Elena Pandolfi, Head of SEO bei Newsletter2Go in Berlin.

Elena Pandolfi: Als Head of SEO kümmere ich mich grundsätzlich um die Performance von Keywords und Seiten im organischen Bereich der Google-Suchergebnisse. Das heißt, ich analysiere und beobachte die Entwicklung von unseren wichtigsten Keywords in neun verschiedenen Märkten und auf sechs verschiedenen Sprachen. Außerdem koordiniere ich alle SEO-Bereiche wie Offpage, Content und Onpage.

Was für Tipps hast du für Leute, die deine Position anstreben? 

Man muss immer „up to date“ sein, denn was gestern funktioniert hat, ist morgen schon Geschichte. In diesem Zusammenhang ist eine dynamische und flexible Denkweise auch sehr wichtig, um die neuesten Trends richtig zu interpretieren und die richtigen Lösungen umzusetzen. Man sollte natürlich auch über gute analytische Fähigkeiten verfügen.

Welche Eigenschaft hilft dir in deinem Job am meisten? Warum?

Ich analysiere immer meine Stärken und Schwächen und versuche das Gleiche auch mit meinem Job zu tun. Das finde ich extrem wichtig, denn nur so kann man von den vergangenen Erfolgen und Misserfolgen etwas lernen und sich weiterentwickeln und verstärken.

Was hättest du gerne gewusst, bevor du in den Job eingestiegen bist?

Bevor ich als SEO-Praktikantin angefangen habe, hatte ich tatsächlich keine Ahnung von SEO und im Nachhinein war das irgendwie positiv. Ich habe meine Karriere ohne vorgefasste Meinung angefangen und das hat mir geholfen, meine flexible Denkweise zu behalten.

Welche Ausbildung hast du absolviert? Wie kommst du an deine Stelle?

In Italien habe ich Dolmetschen und Fachübersetzung studiert und 4 Jahre als Fachübersetzerin gearbeitet. Dann plötzlich habe ich mich entschieden nach Berlin zu ziehen und habe auch Schluss mit meiner alten Karriere gemacht. Vor 5 Jahren waren die Angebote für SEO und Online Marketing-Praktika viel mehr als heute und nach 6 Monaten Suche habe ich mit einem Praktikum bei Visual Meta (Ladenzeile) angefangen. Nach dem ersten Praktikum habe ich immer versucht, von verschiedenen Firmen und Nischen so viel wie möglich zu lernen und so habe ich verschiedene Arbeitserfahrungen in SEO-Agenturen und Firmen wie GoEuro und Netzsieger gesammelt.

Elena an ihrem Arbeitsplatz bei Newsletter2Go.

Wie schätzt du die Karriereaussichten für diesen Beruf ein? Wie siehst du den Bedarf in zwei Jahren?

Die Karriereaussichten für diesen Beruf sind auf jeden Fall gut. Man muss aber bedenken, dass SEO sich ständig weiterentwickelt und somit auch der Beruf SEO Manager. Vor 5 Jahren war SEO relativ einfach: Man konnte eine Seite für ein bestimmtes Keyword sehr schnell optimieren, Backlinks mit optimierten Ankertext überall aufbauen und die Seite konnte sehr gut performen. Heute ist es nicht mehr so einfach und Google ist viel cleverer als vor 5 oder 2 Jahren, daher ist ein SEO Manager heute eine ganz andere Figur als in der Vergangenheit.

Vielen Dank für das Interview!

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.